Nachruf auf Klaus Becker

"Ein unruhiger Geist mit einem einmaligem Gespür für Themen"Klaus Becker, langjähriger Chefredakteur unserer Zeitung, hat nun doch den

"Ein unruhiger Geist mit einem einmaligem Gespür für Themen"

Klaus Becker, langjähriger Chefredakteur unserer Zeitung, hat nun doch den Kampf gegen seine Krankheit verloren und ist in seiner geliebten Heimatstadt Kassel von uns gegangen.

Wir vom Verlag EXTRA TIP sind traurig, einen geschätzten Kollegen nicht mehr unter uns zu haben. Wir wissen, dass die letzten Wochen für Klaus Becker im Krankenhaus und anschließend im Pflegeheim Marbachshöhe wahrlich nicht leicht zu ertragen waren und sein Tod zum Schluss sicherlich eine Erlösung war.

Klaus Becker hat es uns im Verlag – wie auch vielen Anderen in der Öffentlichkeit – nicht immer leicht gemacht, mit ihm zu arbeiten. Gleichwohl war seine Arbeit mit der gegenseitigen Berufung von Chefredakteur und Verlag zum Vorteil für die Leserinnen und Leser. Man hat sich an einem EXTRA TIP mit Klaus Becker immer und immer wieder gerieben, sich gewundert, dass Klaus Becker auch vor schwierigen und prominenten Themen/ Personen aus nah und fern keine Rücksicht nahm.

Der Gründer des EXTRA TIP, Hartmut Benderoth, hat es seinerzeit mit der treffenden Formulierung auf den Punkt gebracht: "Wenn es den EXTRA TIP nicht geben würde, hätte der EXTRA TIP schon allein wegen Klaus Becker erfunden werden müssen!"

Dies ist wohl wahr – so haben es viele von uns empfunden.

Ich erinnere mich noch gut an mein Kennenlernen mit Klaus Becker, das von gegenseitiger Vorsicht beider Seiten geprägt war. Allerdings stellten wir gemeinsam sehr schnell fest, dass wir einen "Draht" zueinander hatten.

Im zweiten Gespräch kamen dann schon die ersten unerledigten Fälle von Klaus Becker auf den Tisch (z. B. der öffentliche Schlagabtausch einschließlich anwaltlicher Unterstützung mit dem seinerzeitigen Theaterintendanten Herrn Nix). Bevor ich mich um Klärung des Sachverhalts bemühte – was mir seinerzeit im direkten Gespräch mit Herrn Nix auch nicht gelang – gab Klaus Becker mir augenzwinkernd mit auf dem Weg: Bitte bedenken Sie, wir als EXTRA TIP sind immer für die sensiblen und leisen Töne unterwegs – wenn es passt!

In diesem Fall hatte Herr Becker (leider) Recht; es passte seinerzeit nicht!

Unvergessen sind mir auch seine sehr guten Kenntnisse der gastronomischen Vielfalt in Kassel! Gibt es in Kassel ein Restaurant wo er sich nicht auskannte? Wahrscheinlich nicht!

Er war ein unruhiger Geist, der ein einmaliges Gespür für die Themen besaß. Diese flogen ihm zum Teil beim Spazieren durch "seine" Stadt zu oder er hatte sie am Rande auf dem Weg zur Arbeit in der Straßenbahn mitgehört. Für mich war und ist sein journalistisches Gespür einmalig. Wie auch der Mensch Klaus Becker eben nun einmal sehr speziell war.

Ich bin sehr froh, dass ich ihn kennen lernen konnte... und durfte. Es hat mich gefreut, eine kleine gemeinsame Wegstrecke seines erfolgreichen Schaffens beim EXTRA TIP mitgehen zu dürfen.

Wir haben es Klaus Becker zu verdanken, dass man uns als Anzeigenzeitung schon früh in Wiesbaden und Berlin als Stimme von Kassel und Nordhessen gehört hat – und wir auch überregional von anderen Medien beachtet wurden.

In tiefer Dankbarkeit und stiller Trauer denken wir an einen Chefredakteur und Kollegen, für den manchmal selbst die großen Buchstaben beim EXTRA TIP nicht groß genug waren!

Daniel Schöningh,Geschäftsführer EXTRA TIP

+++   +++   +++

Lesen Sie auchden Nachruf vonVictor Deutsch

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fotostrecke: Festumzug der Großenritter Zeltkirmes

Baunatal. Von Freitag bis Sonntag wurde wieder die Zeltkirmes in Großenritte groß gefeiert. 
Fotostrecke: Festumzug der Großenritter Zeltkirmes

Ein kultureller Abend in der Wolfhager Unterwelt

Musik, Literatur und Theater im Souterrain.
Ein kultureller Abend in der Wolfhager Unterwelt

"Mach´, dass Du weiterkommst – Geh‘ Deinen Weg!“

Gesellenfreisprechung und Sommerfest der Maler- und Lackierer-Innung Hofgeismar-Wolfhagen.
"Mach´, dass Du weiterkommst – Geh‘ Deinen Weg!“

Rekord geglückt: 268 Teilnehmer beim Gin-Tasting auf dem Airport Kassel

Der größte gemixte Gin-Tonic misst 1.001,66 Liter, eingeschenkt in ein vom Aquariumbauer gefertigtes Glas. Aufgestellt wurde der Rekord im bayrischen Hausham. Seit …
Rekord geglückt: 268 Teilnehmer beim Gin-Tasting auf dem Airport Kassel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.