Nachts noch auf der Baustelle: Einbrecher entpuppen sich als illegale Arbeitnehmer

Gegen die Männer wird nun wegen des Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz ermittelt und gegen den Bauherren ein Strafverfahren wegen "Schwarzarbeit" eingeleitet.

Schauenburg. Eine Passantin stellte am sehr späten Mittwochabend im Schauenburger Stadtteil Elgershausen fest, dass vermutlich zwei Einbrecher auf einer Baustelle am Werk wären, die in dem dortigen Gebäude möglicherweise etwas klauen könnten. Eine daraufhin verständigte Polizeistreife stellte jedoch fest, dass es sich dabei nicht um Diebe, sondern um illegale Handwerker handelte.

Wie die Beamten berichten, konnten sie gegen 23 Uhr in der Baustelle insgesamt fünf ukrainische Männer antreffen. Offensichtlich wollten sie aber nichts klauen, sondern waren zu später Stunde noch fleißig am Arbeiten, aber vermutlich illegal.

Da keiner der Männer deutsch sprach und es sich nach ersten Erkenntnissen um illegal in Deutschland aufenthältliche Ukrainer im Alter zwischen 20 bis 30 Jahren handelte, nahmen sie die fünf Männer vorläufig fest. Anschließend wurden sie in das Polizeigewahrsam gebracht, bis sie an die zuständige Behörde, in diesem Fall der Zoll, übergeben werden konnten.

Rubriklistenbild: © Horn

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Tatverdächtiger im Fall Lübcke festgenommen

Festnahme im Fall Lübcke: DNA-Treffer führt Spezialkräfte der Polizei zu einem dringend Tatverdächtigen.
Tatverdächtiger im Fall Lübcke festgenommen

Motorradfahrer bei Zusammenstoß mit Bus in Calden schwer verletzt

In Calden ist am heutigen Freitagnachmittag ein Motorradfahrer bei einem Zusammenstoß mit einem Linienbus schwer verletzt worden.
Motorradfahrer bei Zusammenstoß mit Bus in Calden schwer verletzt

Kaufungen und Baunatal: Unbekannte klauten BMW im Wert von jeweils 60.000 Euro

Gestohlen wurden ein schwarzer BMW 520d und ein schwarzer BMW X6
Kaufungen und Baunatal: Unbekannte klauten BMW im Wert von jeweils 60.000 Euro

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.