Nadine Dippel aus Lohfelden steht im Finale der Miss Germany Wahl

+
Schick mit Schärpe: Nadine Dippel.

Als „Miss Photogenic“ tritt Nadine Jasmine Dippel aus Lohfelden am Samstag beim Finale der „Miss Germany“-Wahl im Europapark Rust an.

Lohfelden. Wer seinen großen Traum erreichen möchte, muss auch mal kleine Niederlagen einstecken können. Auch die Lohfeldenerin Nadine Jasmine Dippel (23), die am kommenden Samstag im Europapark in Rust mit 20 anderen Schönheiten zur Wahl der „Miss Germany 2017“ antritt.

Sie hatte den Weg ins Scheinwerferlicht gewählt, um ihre frühere Schüchternheit zu bekämpfen. Bei der Miss Hessen-Wahl vor einem Jahr wurde sie noch traurige Dritte, bei der Wahl zur Miss Mitteldeutschland im November in Jena war ebenfalls kein Titel drin. Im Dezember dann der Triumph – und das Ticket ins Finale: Nadine Dippel wurde zur Selfie-Queen Deutschlands gewählt, trägt ein „Miss Photogenic“ auf der schwarz-rot-goldene Schärpe.

Dieser Auszeichnung wurde sie auch auf der Sonneninsel Fuerteventura gerecht. Gemeinsam mit den 20 weiteren Finalisten absolvierte sie dort ein Vorbereitungscamp für das große Finale am Samstag im Europapark. Neben viel Sport standen auch Laufsteg-Training und zig Fotoshootings auf dem Programm. Kein Problem für die attraktive 23-Jährige Studentin aus Lohfelden, zu deren Hobbies auch Handball zählt.

Schick mit Schärpe: Nadine Dippel.

Ihr Erfolgsrezept: „Sei immer du selbst, bleib bodenständig.“ Ob ihr das auch vor ausverkauftem Haus bei der Finalshow vor der prominenten Jury (u.a. Politiker Wolfgang Bosbach, Schönheitschirurg Prof. Dr. Dr. Werner Mang, Moderatorin Alexandra Polzin, Dschungel-Promi Julian F. M. Stoeckel, Bloggerin Farina „Nova Lana Love“) gelingt? Für Freund Dan Bosshammer ist sie sowieso schon eine Gewinnerin. Und er für Nadine Dippel. Denn sie sagt: „Die wahre Liebe findet man nur einmal – und ich bin glücklich, dass ich sie auf meinem Weg schon getroffen habe.“

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unfall und Glätte sorgten für Vollsperrung bei Ahnatal

Heute Mittag kam es auf der B 251 zwischen Kassel und Habichtswald-Dörnberg zu Verkehrsunfällen. Zwei Fahrzeuge sind an gleicher Stelle von der Fahrbahn abgekommen.
Unfall und Glätte sorgten für Vollsperrung bei Ahnatal

Wohnhausbrand in Liebenau

Verletzt wurde bei dem Brand in der Nacht von Samstag auf Sonntag zum Glück niemand.
Wohnhausbrand in Liebenau

„Die Baunataler Diakonie gehört zu Hofgeismar“

Das neue „Haus an der Allee“, eine Wohneinrichtung für Menschen mit Handicap der Baunataler Diakonie Kassel – bdks, wurde in Hofgeismar eingeweiht.
„Die Baunataler Diakonie gehört zu Hofgeismar“

Impulse aus Wolfhagen zur Weltklimakonferenz

Zwischen Fidschi und Bonn: 25 Journalisten aus Mittel- und Osteuropa informierten sich über Bürgerbeteiligung im Rahmen von Klimaschutz und Energiewende in Wolfhagen.
Impulse aus Wolfhagen zur Weltklimakonferenz

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.