Mit neun Jahren Vizemeister im ADAC-Pocket-Bike-Cup

+
Paul Müller ist 9 Jahre alt und fährt 2019 als geförderter Fahrer im Team des ADAC Hessen Thüringen e.V.

 Paul Müller aus Zierenberg startet für den MSC Emstal

Bad Emstal. So jung und schon so erfolgreich im Motorradsport? Aber sicher! Der für den MSC Emstal startende Paul Müller aus Zierenberg ist gerade mal neun Jahre alt und sicherte sich beim siebten und letzten Saison-Rennen am vergangenen Wochenende in Templin den Vize-Meister-Titel im ADAC Pocket Bike Cup. Rang 1 außer Reichweite hieß es hier, taktisch zu fahren um den 2. Platz in der Gesamtwertung zu halten, lauerte doch sein größter Konkurrent Ben Ryan Godwinn nur wenige Punkte hinter ihm. Trotz Sturz die nötigen Punkte eingefahren Im ersten Rennen musste der mit der Startnummer 28 startende Zierenberger von Platz 12 auf die Piste gehen, erwischte einen sehr guten Start und fuhr gleich auf Platz 5 vor. Über die gesamte Renndistanz von fünfzehn Runden konnte er dann den dritten Platz für Blata-Bikes halten. Dabei half ihm sein Teamkollege Damian Joel Laggies, der Paul den Rücken freihalten konnte. Die beiden Teamkollegen fuhren im Doppelpack die gesamte Renndistanz. Dieser Platz war wichtig, um den Punktevorsprung in der Gesamtwertung so auszubauen, so dass Ben Ryan Goodwin den 2. Platz der Gesamtwertung Blata nicht mehr durch eigene Kraft erreichen konnte.

Auch im zweiten Rennen erwischte Paul Müller einen guten Start, stürzte aber nach einer Kollision in Runde 6. Jetzt hieß es einfach nur ankommen um mindestens sieben Punkte mitzunehmen. Am Ende schaffte er trotz des Sturzes noch, das Rennen auf Platz 5 zu beenden. Der Vizemeister 201 war perfekt! „Ich möchte mich beim Team ADAC Hessen - Thüringen für die Unterstützung bedanken! Ein tolles Team, das durch Höhen und Tiefen zusammen hält“, so Paul Müller nach dem Erfolg und vergaß auch nicht, sich bei „Oma, Opa, Mutter und Schwester“ für deren Geduld zu bedanken. Ein dickes Lob geht auch an Papa Müller, der spontan für „Schrauber“ Alexander Boppert eingestiegen war und „somit den Meistertitel am Ende erst ermöglicht hat“. Saison-Highlight und Zukunftsaussichten Und was war für den jungen Biker das Saisonhighlight 2019? „Ganz klar das Rennen in Wittgenborn. Ein Regenrennen in dem ich zeigen konnte, welches Potential in mir steckt. Es zeigte, das ein Fahrer auch mit der schlechteren Maschine im vorderen Feld mithalten kann, wenn das Popometer eingeschaltet ist und die Piste nass ist.“

Mit dem Vize-Meister-Titel in der Tasche 2020 wird Paul Müller die Klasse Pocket Bike 2020 verlassen, da er die Altersgrenze von 10 Jahren erreicht hat. „Als Einsteiger bei den Mini Bikes könnte es für mich weiter gehen – lasst euch überraschen“, so der erfolgreiche MSC-Nachwuchsfahrer.

ADAC Pocket Bike Cup

Das Alter der Teilnehmer im ADAC Pocket Bike Cup, der im Clubsportbereich angesiedelt ist, liegt zwischen sechs und zehn Jahren. Mindestens sechs Veranstaltungen mit jeweils zwei Rennen sollen 2019 ausgetragen werden. Der ADAC Pocket Bike Cup findet im Rahmen des ADAC Mini Bike Cups statt. Es wird auf Kartbahnen in Deutschland und Tschechien gefahren. Das Motorrad ist eine rund 4 PS starke Miniaturausgabe einer großen Rennmaschinen, die für die kleinen Nachwuchspiloten geradezu prädestiniert. Im ADAC Pocket Bike Cup sind nur GRC- und BLATA-Zweitakter zugelassen. Paul Müller fährt 2019 - als geförderter Fahrer im Team des ADAC Hessen Thüringen e.V. - ein Blata Ultimate Junior ADAC Concept Bike. Die Motorräder wiegen ca. 21 Kilogramm. Durch das klare Reglement wird auf der Rennstrecke für alle Jungs und Mädchen Chancengleichheit garantiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nordhesse Jan Bade ist bundesweit gefragter Experte für Äpfel und Birnen

Für Jan Bade aus Kaufungen ist Obst nicht nur Genuss, sondern auch Wissenschaft. Der bundesweit gefragte Experte bestimmt Apfel- und Birnensorten, berät zu Anbau und …
Nordhesse Jan Bade ist bundesweit gefragter Experte für Äpfel und Birnen

Frontalzusammenstoß auf B 3 bei Fuldatal: Motorradfahrer mit neongelbem Helm gesucht

Nach dem schweren Verkehrsunfall am Montagnachmittag auf der B 3 gibt es neue Erkenntnisse der zuständigen Ermittler der Unfallfluchtgruppe der Kasseler Polizei.
Frontalzusammenstoß auf B 3 bei Fuldatal: Motorradfahrer mit neongelbem Helm gesucht

Auf der Landstraße gefunden: Rollerfahrer bei Unfall nahe Bad Emstal schwer verletzt

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagmorgen auf der L 3215 zwischen Bad Emstal-Balhorn und Naumburg-Altenstädt.
Auf der Landstraße gefunden: Rollerfahrer bei Unfall nahe Bad Emstal schwer verletzt

Schlammbrühe überflutet Hümme nach Starkregen

Die Ortsdurchfahrt der B83 wurde komplett gesperrt, ein Unternehmen war zum wiederholten Mal betroffen
Schlammbrühe überflutet Hümme nach Starkregen

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.