Nicht alltäglich: Enten aus Gully gerettet

Am späten Sonntagabend musste die Polizei einen Gullydeckel aufstemmen um mehrere kleine Küken zu retten

Vellmar. Eine nicht alltägliche Rettungsaktion leisteten am gestrigen späten Sonntagabend Beamte des Polizeireviers Nord in Vellmar. Eine Zeugin informierte die Polizisten gegen 23.30 Uhr und teilte mit, dass eine Entenmutter an der Parkstraße im Bereich des Ahneparks aufgeregt über einen Gully hin und her flattert. Die Ursache des Verhaltens war schnell geklärt. Am Boden des Gullys machten ihre Küken lautstark auf sich aufmerksam. Sie waren offenbar eins nach dem anderen hineingefallen. Die Beamten mussten zur Befreiung aus der unfreiwilligen Haft ein Stemmeisen einsetzen, da der Deckel sich im Laufe der Zeit sehr festgesetzt hatte. Schließlich gelang es der Vellmarer Polizeistreife, die insgesamt neun Küken aus dem Kanal zu befreien. Die Entenmutter wartete geduldig bis schließlich das letzte zurück in ihrer Obhut war. Gemeinsam wartschelte die Familie in Reih und Glied in Richtung Ahnepark davon.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Niederkaufungen: Frau fährt mit Lkw gegen Bahnbrücke und flüchtet

Die Brücke "Am Haferbach" wurde dabei massiv beschädigt.
Niederkaufungen: Frau fährt mit Lkw gegen Bahnbrücke und flüchtet

L 3202, Gemarkung Kaufungen: Verkehrsunfall mit einem Schwer- und einem Leichtverletzten

Ein Beteiligter wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Auto geschnitten werden.
L 3202, Gemarkung Kaufungen: Verkehrsunfall mit einem Schwer- und einem Leichtverletzten

Lkw beschädigt Brücke in Niederkaufungen: Straßenbahnverkehr vorsorglich eingestellt

Ein Lkw hat am Donnerstagnachmittag, gegen 15.50 Uhr, in Niederkaufungen beim Durchfahren einer Unterführung eine Brücke beschädigt.
Lkw beschädigt Brücke in Niederkaufungen: Straßenbahnverkehr vorsorglich eingestellt

Naumburg: Unbekannte verunreinigen Bach - Tausende Fische in Zuchtteichen gestorben

Durch eine Verunreinigung in einem Bach starben rund 10.000 Fische. Der Schaden wird auf 25.000 Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen.
Naumburg: Unbekannte verunreinigen Bach - Tausende Fische in Zuchtteichen gestorben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.