Niederkaufungen: Frau fährt mit Lkw gegen Bahnbrücke und flüchtet

+

Die Brücke "Am Haferbach" wurde dabei massiv beschädigt.

Aktualisiert am 23. August um 11.25 Uhr

Kaufungen. Am gestrigen Donnerstagabend beschädigte ein Lkw beim Durchfahren einer Unterführung eine Brücke in Niederkaufungen im Landkreis Kassel. Das Bauwerk war dadurch augenscheinlich so stark beschädigt worden, dass der darüber verlaufende Straßenbahnverkehr vorsorglich gestoppt werden musste. Der verursachende Lkw hatte sich von der Unfallstelle entfernt. Aufgrund von Zeugenangaben konnte eine 63-Jährige aus Bielefeld als die mutmaßliche Unfallfahrerin ermittelt werden.

Wie die am Unfallort in der Straße "Am Haferbach" eingesetzten Beamten des Polizeireviers Ost berichten, war es gegen 15.50 Uhr zu dem Unfall gekommen. Nach derzeitigem Sachstand befuhr die 63-Jährige mit einem Sattelzug die Straße "Am Haferbach" aus Richtung "Lange Straße" in Richtung "Leipziger Straße". Für das Unterqueren der Brücke besteht aufgrund der geringen Höhe des Bauwerks ein Durchfahrtsverbot für Fahrzeuge über 3,70 Meter Höhe. Nach aktuellem Ermittlungsstand befand sich zum Unfallzeitpunkt in Fahrtrichtung der 63-Jährigen aus noch unbekannten Gründen jedoch kein entsprechendes Verkehrszeichen an der Unterführung. Beim Passieren der Bahnunterführung blieb der Containeraufbau des Aufliegers schließlich an dem Stahlgerüst der Brücke hängen und riss dieses aus der Verankerung. Nach Angabe von Zeugen soll die Fahrerin dann zurückgesetzt haben und sich von der Unfallstelle entfernt haben.

Fahrerin ermittelt

Aufgrund der vorliegenden Hinweise gelang es den Beamten des Reviers Ost, die Fahrerin über die betreffende Spedition ausfindig zu machen. Eine Streife der Polizeiautobahnstation Baunatal konnte die Frau im weiteren Verlauf an einer Raststätte der A 7 nördlich von Kassel antreffen, wo sie nach entsprechender Aufforderung angehalten hatte. Dabei stellten die Autobahnpolizisten einen Schaden an der oberen rechten Kante auf der Vorderseite des Containeraufbaus des Sattelzuges fest. Die Höhe dieses Sachschadens wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt. Der Schaden an der Brücke kann derzeit noch nicht abschließend beziffert werden. Erste vorsichtige Schätzungen gehen von einem höheren sechsstelligen Betrag aus. Das offenbar erheblich beschädigte Bauwerk, einschließlich der Unterführung, wurde gestern bis auf Weiteres für den Straßen- und Schienenverkehr gesperrt. Die Standfestigkeit soll nun durch einen Statiker geprüft werden.

__

Kaufungen. In Niederkaufungen hat am Donnerstagnachmittag der Fahrer eines Lkw die Brücke „Am Haferbach“ massiv beschädigt. Offensichtlich hatte der Fahrer kein großes Interesse daran sich um den Schaden zu kümmern und entfernte sich vom Unfallort. Wie die Polizei mitteilte wurde wenig später eine Fahrerin festgenommen, die wohl den Unfall verursacht hatte. Warum die Frau die Unfallstelle verlassen hatte, ist derzeit noch unbekannt.

Die Bahnschienen auf der Brücke wurden derart verschoben, dass der Verkehr für die Straßenbahnen eingestellt werden musste. Wir lange die Sperrung nun andauern wird, müssen nun Statiker feststellen, denn die Brücke könne möglicherweise auch einsturzgefährdet sein. Derzeit ist auch die Durchfahrt gesperrt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Mach´, dass Du weiterkommst – Geh‘ Deinen Weg!“

Gesellenfreisprechung und Sommerfest der Maler- und Lackierer-Innung Hofgeismar-Wolfhagen.
"Mach´, dass Du weiterkommst – Geh‘ Deinen Weg!“

Rekord geglückt: 268 Teilnehmer beim Gin-Tasting auf dem Airport Kassel

Der größte gemixte Gin-Tonic misst 1.001,66 Liter, eingeschenkt in ein vom Aquariumbauer gefertigtes Glas. Aufgestellt wurde der Rekord im bayrischen Hausham. Seit …
Rekord geglückt: 268 Teilnehmer beim Gin-Tasting auf dem Airport Kassel

Woche der Wiederbelebung

Leben retten können - Aktionstag in der Kreisklinik Hofgeismar.
Woche der Wiederbelebung

Habichtswaldsteig ist drittschönster Mehrtages-Wanderweg

Urkundenübergabe bei der Fachmesse TourNatur.
Habichtswaldsteig ist drittschönster Mehrtages-Wanderweg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.