Niestetal: Einbrecher versuchen Tresor in Bäckerei aufzuschneiden

Am Sonntag haben bislang unbekannte Einbrecher versucht, den Tresor einer Bäckerei aufzuschneiden. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Niestetal.  Unbekannte Täter sind am Sonntag in das Firmengebäude einer Bäckerei in Niestetal-Heiligenrode eingebrochen und haben dort versucht, den Tresor aufzuschneiden. Letztlich ohne jedoch Beute gemacht zu haben, flüchteten die Einbrecher wieder aus den Geschäftsräumen. Die Polizei vermutet, dass die Täter zum Transport ihres Werkzeugs und zum offenbar geplanten Abtransport des Tresors ein Fahrzeug mitgeführt hatten. Sie erhofft sich daher nun Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge, die Zeugen am Sonntag möglicherweise im Bereich des Tatorts beobachtet haben, zu bekommen.

Ein Mitarbeiter hatte den Einbruch in das Gebäude an der Niestetalstraße, Ecke "Zum Sportplatz", am Sonntagnachmittag entdeckt und die Polizei alarmiert. Wie diese berichtet, muss sich die Tat nach derzeitigem Ermittlungsstand am Sonntag, zwischen 4 und 17.50 Uhr ereignet haben. Vermutlich waren die Täter über eine Tür in einem Rolltor in das Gebäude eingebrochen. Anschließend gingen sie mit einem mitgebrachten Trennschleifer den etwa 1,50 Meter großen Tresor in einem der Büros an, ohne diesen jedoch öffnen zu können und an dessen Inhalt zu gelangen. Auch ihr mutmaßliches Vorhaben, den Wertschrank abzutransportieren, misslang aus unbekannten Gründen. In welche Richtung die Täter nach ihrem gescheiterten Einbruch flüchteten, ist derzeit nicht bekannt.

Zeugen, die am Sonntag im Bereich des Bäckerei-Gebäudes an der Niestetalstraße in Heiligenrode verdächtigen Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben und den Ermittlern des K 21/22 Hinweise auf die Einbrecher geben können, melden sich bitte unter der Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei.

Rubriklistenbild: © edu1971 - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Folgemeldung: 61-jähriger Motorradfahrer tödlich verunglückt

Gestern Abend kam es zwischen Schauenburg-Breitenbach und Habichtswald-Ehlen zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Motorradfahrer ums Leben kam ( wir berichteten )
Folgemeldung: 61-jähriger Motorradfahrer tödlich verunglückt

Tödlicher Motorradunfall zwischen Schauenburg-Breitenbach und Habichtswald-Ehlen

Ein Motorradfahrer verstarb bei einem schweren Unfall zwischen Schauenburg-Breitenbach und Habichtswald-Ehlen.
Tödlicher Motorradunfall zwischen Schauenburg-Breitenbach und Habichtswald-Ehlen

Reiter-Mekka: Auf Klein Immenhof in Ihringshausen finden auch die Jüngsten das Glück der Erde

Reiten ist ein idealer Ausgleichssport für Menschen jeden Alters und Geschlechts. Besonders deutlich wird das auf dem Reiterhof „Klein-Immenhof“ in Ihringshausen
Reiter-Mekka: Auf Klein Immenhof in Ihringshausen finden auch die Jüngsten das Glück der Erde

Unfall an Zebrastreifen in Immenhausen: Fußgänger schwer verletzt

Schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen erlitt ein 70-jähriger Fußgänger aus Vellmar, der am Mittwochabend in Immenhausen von einem Transporter erfasst wurde.
Unfall an Zebrastreifen in Immenhausen: Fußgänger schwer verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.