Osterprogramm im Schneewittchendorf Bergfreiheit

Damals wie heute ein Spaß für Groß und Klein: Das Osterprogramm in Bergfreiheit bietet für jeden etwas.

Am 31. März führen die sieben Zwerge die Gäste wieder durch das Märchendorf und auch ein traditionelles Osterfeuer findet seinen Platz im Programm.

Waldeck-Frankenberg. Mitten im Naturpark Kellerwald-Edersee sind Schneewittchen, die sieben Zwerge und viele weitere Märchenfiguren zuhause und in diesem Märchendorf steht wieder das Motto „Ostern bei Schneewittchen und den sieben Zwergen“ an.

Das Osterprogramm in Bergfreiheit startet am 31. März mit dem Osterfeuer, die längste Tradition im Dorfpark. Alle Kinder aus nah und fern im Alter bis zwölf Jahre treffen sich jedes Jahr um 19.30 Uhr am Wasserhäuschen am Ende der Kellerwaldstraße und erhalten dort eine Fackel. Gemeinsam ziehen die „Zwerge“ dann durchs Dorf und entzünden um 20 Uhr den hochgetürmten Holzstoß nahe der „in Stein gemeißelten“ Märchenfiguren der Brüder Grimm, dem Wahrzeichen des Schneewittchendorfes.

Alle Vereine des Dorfes Bergfreiheit sorgen im und um das kleine Festzelt mit kalten und heißen Getränken, grober Bratwurst und vielem mehr für das leibliche Wohl und gute Unterhaltung.

Von Märchen und Festen

Den Ostersonntag, 1.April, beginnt man dann auf der „Freit“ – so heißt das Schneewittchendorf im Volksmund – um 10.30 Uhr mit einem Gottesdienst in der Bergmannskirche. Im Anschluss wird in der Kirche wieder gemeinsam das Osterfrühstück eingenommen, zu dem Gäste eingeladen sind. Das Frühstück ist kostenlos, aber der Opferstock freut sich über jede Spende. Gegen 13 Uhr startet im Dorfpark bei der Märchenfigurengruppe dann das Rahmenprogramm zum traditionellen Eierlauf. Die Zuschauer können auf die Siegermannschaft wetten und zahlreiche Preise, zum Beispiel einen Rundflug über das Schneewittchendorf gewinnen. Die Gewinner werden von Schneewittchen persönlich geehrt, während das steinerne Abbild für Fotos posiert.

Das Besucherbergwerk – in dessen Höhlen die Zwerge früher Kupfer gegraben haben sollen – das Schneewittchenhaus und das Bergamt laden an diesem Tag zu Sonderbesichtigungen ein. Im Schneewittchenhaus erlebt man das Märchen und seine historischen Wurzeln, während der Heimatforscher Eckhard Sander Märchen mit Bezug zum Kellerwald vorliest

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unfall an Zebrastreifen in Immenhausen: Fußgänger schwer verletzt

Schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen erlitt ein 70-jähriger Fußgänger aus Vellmar, der am Mittwochabend in Immenhausen von einem Transporter erfasst wurde.
Unfall an Zebrastreifen in Immenhausen: Fußgänger schwer verletzt

Zum Brand in Bad Karlshafen: Feuer vermutlich fahrlässig verursacht

Nach dem Brand im C.-D.-Stunz-Weg in Bad Karlshafen haben die Beamten der Kasseler Kripo die Brandstelle aufgesucht.
Zum Brand in Bad Karlshafen: Feuer vermutlich fahrlässig verursacht

Gebäudebrand in Bad Karlshafen: Container brannten, keine Menschen mehr in Gefahr

Im C.-D.-Strunz-Weg in Bad Karlshafen soll nach ersten Mitteilungen ein Gebäude brennen.
Gebäudebrand in Bad Karlshafen: Container brannten, keine Menschen mehr in Gefahr

Strohhaufen brannte auf Feld bei Hertingshausen: Kripo bittet um Hinweise

Auf einem Feld an der Kreisstraße 22, zwischen Hertingshausen und Großenritte, brannte in der Nacht zum Donnerstag ein größerer Stroh- und Misthaufen.
Strohhaufen brannte auf Feld bei Hertingshausen: Kripo bittet um Hinweise

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.