Perfektes Zeitmanagement

Gerade noch rechtzeitig zum Jahresanfang ist er fertig geworden, der Kalender ,Niederhone im Wandel 2009. Ein Kalender, der Kritik und Hoffnung

Gerade noch rechtzeitig zum Jahresanfang ist er fertig geworden, der Kalender ,Niederhone im Wandel 2009. Ein Kalender, der Kritik und Hoffnungen der Menschen in Niederhone inmitten des Wandels dokumentiert. Im Rathaus wurde nun das Werk vorgestellt. Brgermeister Jrgen Zick sowie der Ortsvorsteher von Niederhone, Jrgen Gonnermann und die Stadtverordnete Jutta Thiele, die die Idee zu diesem Projekt hatte, waren mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Denn sechs Jugendliche aus Niederhone machten es sich gemeinsam mit Margot Flgel-Anhalt (Stadtjugendfrderung) zur Aufgabe, diesen Kalender ber ihren Heimatort anzufertigen. Und Kevin Ludolph, Yannik Pelz, Jonas Hofmann, Sebastian Mbs, Steffen Olschewsky und Michael Rabe meisterten eine Mammutaufgabe. Innerhalb krzester Zeit musste alles stehen.

Die Ansprechpartner aus den rtlichen Vereinen wurden nach ihrer Meinung zu den Vernderungen, den Abrissen, Umbauten, Planungen, aber auch nach ihren Wnschen fr die Zukunft des Stadtteils gefragt. Die Bilder steuerte Karl Kllmer bei. Verkauft werden soll der Kalender ,Niederhone im Wandel 2009 in der Sparkassenfiliale und im tegut, beide in der Taschengasse in Niederhone, sowie ber die Vereine vor Ort, aber auch im Eschweger Rathaus. Ein Exemplar kostet fnf Euro. Die Einnahmen decken Layout und Druck. Der Erls soll dem Neubau des Gartengertehuschens zugute kommen, das die Jugendlichen dann in Eigenleistung neu errichten mchten.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kulinarische "Wilde Wochen"

Vom 22. September bis zum 19. November gibt es wieder die "Wilden Wochen", in denen Spezialitäten vom Habichtswaldschwein angeboten werden.
Kulinarische "Wilde Wochen"

Städtische Zieräpfel sorgen für Rutschpartie in Hofgeismar

Vor 15 Jahren pflanzte die Stadt Hofgeismar Bäume mit Zieräpfeln in der Bürgermeister-Laneus-Straße. Das Fallobst "ziert" nun aber die Fußwege und wird so zur …
Städtische Zieräpfel sorgen für Rutschpartie in Hofgeismar

Strohballenbrand bei Baunatal: 50 Feuerwehreinsatzkräfte konnten Flammen bekämpfen

Knapp 50 Feuerwehreinsatzkräfte aus Baunatal und Kassel bekämpften am frühen Dienstagabend einen Strohballenbrand zwischen Hertingshausen und Großenritte.
Strohballenbrand bei Baunatal: 50 Feuerwehreinsatzkräfte konnten Flammen bekämpfen

Strohballenbrand in Baunatal

Die Feuerwehr löschte am Dienstagabend einen Brand zwischen Hertingshausen und Großenritte.
Strohballenbrand in Baunatal

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.