Perlensonntag im Glasmuseum Immenhausen

+
Perlenmacherin Britta Donath aus Kassel fertigt am Gasbrenner Glasperlen.

Gläserne Schätze: Der nächste Perlensonntag findet am 19. März, in der Zeit von 13 bis 17 Uhr, statt.

Immenhausen. Regelmäßig einmal im Monat kann man im Glasmuseum Immenhausen miterleben, wie aus Rohmaterial wunderschöne Glasperlen entstehen. Der nächste Perlensonntag findet am 19. März, in der Zeit von 13 bis 17 Uhr statt. Die Perlenmacherin Britta Donath aus Kassel fertigt am Gasbrenner Glasperlen und erläutert dieses alte Handwerk.

Die Besucher können sich ihre Wunschperle in jeder beliebigen Farbe fertigen lassen oder aus dem Fundus der Perlenfrau nach Schätzen stöbern. „Für Kinder und Erwachsene ist es immer wieder faszinierend zu sehen, wie vor der heißen Gasflamme die bunten Glasstäbe rotglühend und flüssig werden und dann unter den geschickten Händen der Künstlerin um einen Edelstahldorn gewickelt werden“, beschreibt Museumsleiterin Dagmar Ruhlig-Lühnen die Aktion im Glasmuseum. Spannend ist es immer, wenn die Perle nach dem Abkühlen aus dem Kühlgranulat genommen wird und man ihr endgültiges Aussehen Bewundern kann.

Der Eintritt zum Perlensonntag und in alle Ausstellungen des Museums: 3,50 für Erwachsene, 2,50 für Schüler und Studenten, Familien mit eigenen Kindern unter 18 Jahren zahlen 8 Euro.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Qualitätssiegel für die Phönix Seniorenresidenz

Qualitätssiegel für Verbraucherfreundlichkeit und Lebensqualität im Alter: Die Einrichtung Am Teichberg in Wolfhagen erhielt jetzt das Zertifikat „Grüner Haken“.
Qualitätssiegel für die Phönix Seniorenresidenz

DragonheartBattle: Die Schlacht der Furchtlosen

Jetzt anmelden und mitmachen: Die Online-Anmeldung ist noch bis zum 29. Oktober geöffnet, danach werden nur noch Anmeldungen vor Ort angenommen.
DragonheartBattle: Die Schlacht der Furchtlosen

Nachkriegszeit und Kleinstadtflausen

Autor Dirk Lindemann und seine 44 Mitautoren verfassten den Wolfhager Kleinstadtalltag: Der 3. Band der „Wolfhager Geschichten“ erscheint.
Nachkriegszeit und Kleinstadtflausen

Zeugen in Espenau gesucht: Auto vorsätzlich in Brand gesteckt

In Espenau wurde gestern Abend ein Wagen vorsätzlich in Brand gesteckt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.
Zeugen in Espenau gesucht: Auto vorsätzlich in Brand gesteckt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.