Personenzug fährt in Rinderherde - keine Personen verletzt

Am Sonntag gegen 7.25 Uhr fuhr auf der Bahnstrecke von Halle nach Baunatal, zwischen Wommen und Herleshausen, ein Personenzug mit sechs Insassen in eine auf den Gleisen stehende Rinderherde.

Hierbei wurden drei Rinder getötet. Ein weiteres musste vom Tierarzt eingeschläfert werden. Menschen kamen bei dem Unfall nicht zu Schaden. Die Strecke war von 7.30 Uhr für rund zweieinhalb Stunden gesperrt. Wie die Tiere auf die Gleise gelangen konnten müssen die weiteren Ermittlungen der Bundespolizei klären.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sparkasse spendet 3.000 Euro für therapeutisches Reiten an den Verein Ponydrome

Die Kasseler Sparkasse unterstützt im Rahmen der Aktion "Rückenwind ist einfach" den Verein Ponydrome im Bereich des therapeutischen Reitens mit 3.000 Euro.
Sparkasse spendet 3.000 Euro für therapeutisches Reiten an den Verein Ponydrome

Ahnepark Vellmar: 16-Jähriger bei Spontan-Party bewusstlos geschlagen - Polizeiauto beschädigt

Zwei Jugendliche waren im Park von zwei Unbekannten angegriffen und verletzt worden.
Ahnepark Vellmar: 16-Jähriger bei Spontan-Party bewusstlos geschlagen - Polizeiauto beschädigt

Jahresplaner als Willkommensgeschenk an der ESS

Für die neuen Schüler an der Elisabeth-Selbert-Schule gab es als Willkommensgeschenk ein Schuljahresplaner. Möglich machten dies Spenden und Sponsoren.
Jahresplaner als Willkommensgeschenk an der ESS

Tauschaktion: Abfall gegen Kompost und Kräuter

Im Rahmen der Kampagne "Aktion Biotonne Deutschland" können Interessierte kompostierbare Abfälle zu den Biokompostierungsanlagen in Hofgeismar, Lohfelden oder Fuldatal …
Tauschaktion: Abfall gegen Kompost und Kräuter

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.