Pläne zum Verkauf der Caldener ZF Luftfahrttechnik

1 von 1
Die Zukunft des Luftfahrtechnik-Standorts am Airport Kassel-Calden zu sichern, ist eine zentrale Aufgabe

Landrat besorgt über Vorhaben des Mutterkonzerns.

Calden. Die ZF Friedrichshafen erwägt offenbar, das Geschäftsfeld Luftfahrt-Antriebstechnik mit Sitz in Calden abzugeben. Der Prozess stehe allerdings noch am Anfang, heißt es aus Süddeutschland. Das Unternehmen untersuche derzeit, ob es geeignete Interessenten gebe, die diesem Geschäftsfeld bessere Wachstumsmöglichkeiten bieten könnten. Die ZF Friedrichshafen ist strategisch stärker auf die Automobilindustrie fokussier „Die Zukunft des Luftfahrtechnik-Standorts am Airport Kassel-Calden zu sichern, ist eine zentrale Aufgabe für ein Aushängeschild des Wirtschaftsstandorts Region Kassel“, unterstreicht Landrat Uwe Schmidt. Deshalb verfolge er die Informationen über Pläne der ZF Friedrichshafen AG, die ZF Luftfahrttechnik GmbH in Calden zu verkaufen mit Sorge. „ZF Calden ist ein leistungsstarker Betrieb mit 400 Beschäftigten und großem Knowhow im Bereich Hubschrauberantriebstechnik“, so Schmidt weiter. Die Luftfahrtsparte gehöre zur „Kern-DNA“ der ZF AG, die zu den angesehenste Unternehmensadressen in Deutschland gehört. Die Wurzeln des Konzerns liegen im Luftschiffbau – auch wenn das Unternehmen heute seinen Schwerpunkt im Bereich automobile Technologien setzt. Schmidt: „Wegen dieser Unternehmensgeschichte hat uns die Ankündigung des Verkaufs auch überrascht“. Im Sinne der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der ZF Luftfahrttechnik sei ein Verbleib der Arbeitsplätze in Calden „von großer Bedeutung und auch für den Wirtschaftsstandort Region Kassel sind diese Arbeitsplätze sehr wichtig“, so Schmidt. Gemeinsam mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Region Kassel werde er sich für eine Zukunftsperspektive für die Luftfahrttechnik in Calden und damit auch für den Erhalt der Technologie-Kompetenz am Standort Flughafen einsetzen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

MTB-Rauszeit-Tour zur Weidelsburg

Am Sonntag, 7. Juni: Trails, Naturerfahrung und Erlebnis im Naturpark Habichtswald
MTB-Rauszeit-Tour zur Weidelsburg

Verletztem 26-Jährigen fehlt die Erinnerung: Polizei ermittelt wegen Verdacht auf Sexualdelikt in Kaufungen

Am Sonntagmorgen wurden Polizeibeamte wegen eines verletzten 26-jährigen Mannes nach Kaufungen gerufen. Das Opfer wies blutige Verletzungen im Gesicht auf - außerdem …
Verletztem 26-Jährigen fehlt die Erinnerung: Polizei ermittelt wegen Verdacht auf Sexualdelikt in Kaufungen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.