Polizei warnt: Anrufe von "falschen Polizisten" häufen sich

Nachdem die Kasseler Polizei bereits am Mittwoch vor Anrufen durch falsche Polizeibeamte warnte, grassiert die miese Masche am heutigen Freitag erneut in und um Kassel.

Landkreis Kassel. Seit heute Morgen meldeten sich knapp 20 Seniorinnen und Senioren aus dem südlichen und westlichen Bereich Kassels sowie aus Baunatal, die von Betrügern angerufen wurden. Die Täter schilderten am Telefon meist von der Festnahme einer rumänischen Einbrecherbande, auf deren Zettel auch der Name der nun Angerufenen gestanden hätte. Aus diesem Grund sei die "Polizei" nun angeblich in großer Sorge um das Hab und Gut der Senioren. Dass dies alles nur ein großer Schwindel ist und sich die Polizei niemals am Telefon nach Wertsachen im Haus oder auf der Bank erkundigt, durchschauten heute zum Glück bislang alle Angerufenen.

Damit sich die Betrüger in Nordhessen mit der Masche "Falscher Polizeibeamter" auch weiterhin die Zähne ausbeißen, gibt die echte Polizei folgende Tipps:

Tipps der Polizei

- Sprechen Sie mit Angehörigen, die Opfer werden könnten, über diese Betrugsmaschen.

- Die Polizei erfragt am Telefon keine Details zu Kontodaten oder Wertgegenständen im Haus.

- Geben Sie am Telefon keine Details zu Ihren finanziellen oder familiären Verhältnissen preis.

- Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Legen Sie einfach auf.

- Informieren Sie sofort die Polizei über die 110, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt.

- Wenn Sie Opfer geworden sind: Wenden Sie sich an die Polizei und erstatten Sie Anzeige.

- Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der Behörde an, von der die angebliche Amtsperson kommt. Suchen Sie die Telefonnummer der Behörde selbst heraus oder lassen Sie sich diese durch die Telefonauskunft geben. Wichtig: Beenden Sie das Gespräch mit dem Anrufer unbedingt zuvor.

- Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

14-Jährige aus Vellmar vermisst

Junges Mädchen aus Vellmar hielt sich zuletzt in Nordrhein-Westfalen auf
14-Jährige aus Vellmar vermisst

Aufmerksamer Nachbar verhindert Einbruch in "Lasertag"-Halle in Helsa

Zeuge und Hallenbesitzer halten mutmaßlichen Täter bis zum Eintreffen der Polizei fest
Aufmerksamer Nachbar verhindert Einbruch in "Lasertag"-Halle in Helsa

Windkraft im Reinhardswald - Betreiber müssen Unterlagen nachbessern

Bürgerinitiativen und Verbände wollen Genehmigungsverfahren weiter fachlich begleiten.
Windkraft im Reinhardswald - Betreiber müssen Unterlagen nachbessern

Windkunstfestival „bewegter wind“ 2020

Change?!“ – Klimawandel aus der Perspektive internationaler Künstler.
Windkunstfestival „bewegter wind“ 2020

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.