Polizeieinsatz am "Bahnhof Oberkaufungen" wegen verwirrter Person mit Messer

Ein offenbar psychisch kranker Mann hat am heutigen Dienstag einen größeren Polizeieinsatz im Bereich der Haltestelle "Bahnhof Oberkaufungen" in Kaufungen im Landkreis Kassel ausgelöst.

Kaufungen. Gegen 13 Uhr waren über den Notruf 110 Meldungen über eine Person mit Messer in der Hand im Bereich der Straßenbahngleise eingegangen. Mehrere Streifen der Kasseler Polizei sperrten den Bereich sofort weiträumig ab, wodurch mögliche Gefahren für Unbeteiligte zügig ausgeschlossen werden konnten.

Im weiteren Verlauf gelang es Polizeibeamten, den Mann im Gespräch zum Ablegen des Messers zu bewegen. Der im Landkreis Kassel wohnende 29-jährige Flüchtling konnte anschließend unverletzt festgenommen werden. Er wird nun in ein psychiatrisches Krankenhaus gebracht. Nach derzeitigem Kenntnisstand war es durch ihn zu keinen Bedrohungshandlungen gegenüber anderen Personen gekommen.

Aufgrund des Polizeieinsatzes musste die Bahnstrecke bis etwa 14.10 Uhr gesperrt werden, wodurch es zu Behinderungen kam.

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Drogenberauscht und mit gefälschten Kennzeichen unterwegs: Autofahrer nach kurzer Flucht von Streife gefasst

Der 31-Jährige, der auch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, muss sich nun wegen einer ganzen Reihe von Verstößen verantworten.
Drogenberauscht und mit gefälschten Kennzeichen unterwegs: Autofahrer nach kurzer Flucht von Streife gefasst

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.