Poller versperrt Narren Weg zur Macht

Beim Erobern des Rathauses kam den Stadtoberen am Sonntag, pnktlich um 11.11 Uhr, das neue Lieblingsspielzeug der Homberger zur Hilfe: Der

Beim Erobern des Rathauses kam den Stadtoberen am Sonntag, pnktlich um 11.11 Uhr, das neue Lieblingsspielzeug der Homberger zur Hilfe: Der Narrenzug blieb in der Westheimer Strae stecken. Vor dem Holzhuser Festwagen schoss pltzlich der Poller nach oben. Den Angreifern war die Weiterfahrt versperrt. Genug Zeit fr Brgermeister Martin Wagner, sich abzusetzen. Durch die Untergasse kamen die Jecken schlielich doch zum Marktplatz, wo die Stadtgarde nur zaghaften Widerstand leistete. Stadtverordnetenvorsteher Bernd Pfeiffer wurde auf dem fr sonntgliche Verhltnisse sehr belebten Platz anstatt des Brgermeisters gefangen genommen, Erster Stadtrat Jrgen Monstadt musste die Schlssel bergeben. Und die Stadtkasse. An ihr hatten die Narren aber wenig Freude: Sie ist ohnehin leer. Und Schulden in dieser Hhe wollen selbst Narren nicht bernehmen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

8. Wolfhager Kleinkunst-Winterfestival 2020

Eine Mischung aus Comedy, Show und Musik im Wolfhager Kulturladen.
8. Wolfhager Kleinkunst-Winterfestival 2020

Eskalation in Hombressen: 38-Jähriger greift Vater und Sohn an und verletzt Polizist

Ein außer Kontrolle geratener Streit zwischen zwei Männern rief am gestrigen Dienstagabend im Hofgeismarer Stadtteil Hombressen die Polizei auf den Plan.
Eskalation in Hombressen: 38-Jähriger greift Vater und Sohn an und verletzt Polizist

Landkreis führt 2021 die gelbe Tonne ein

Der Ärger mit dem gelben Sack hat ein Ende.
Landkreis führt 2021 die gelbe Tonne ein

Tödlicher Unfall auf A44: Mann von Lkw angefahren

Im Bereich einer Baustelle: 53-Jähriger wird angefahren und erliegt noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.
Tödlicher Unfall auf A44: Mann von Lkw angefahren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.