Preis auf dem Acker

Auf der hessischen Staatsdomne Frankenhausen, dem Versuchsgut der Universitt Kassel, wurden jetzt die Gemse-Selbsternte-Parzellen an

Auf der hessischen Staatsdomne Frankenhausen, dem Versuchsgut der Universitt Kassel, wurden jetzt die Gemse-Selbsternte-Parzellen an die diesjhrigen Nutzer verteilt.

Unter den neuen Selbstversorgern ist auch Bernhard Fohrer, der Gewinner des Hauptpreises, der unter den Teilnehmern der Fragebogenaktion von KLIMZUGNordhessen verlost wurde. Die Mitarbeiter des Verbundprojektes, das sich mit der Anpassung der Region Nordhessen an die Folgen des Klimawandels befasst, hatten dabei Fragen ber den Kenntnisstand der nordhessischen Bevlkerung zum Klimawandel und zu dessen Folgen fr die Region erhoben, so Christian Henschke von KLIMZUG.

Neben rund 70 weiteren Nutzern der Gemseselbsternteparzellen kann Bernhard Fohrer nun fr eine Vegetationsperiode ein Stck Acker von rund 80m pflegen und eine Vielzahl an regionalen Gemsesorten ernten. ber den Preis zeigte sich der selbstndige Handwerker sehr erfreut. Ein bestellter Acker, exzellenter Boden (rund 90 Bodenpunkte): das so gezogene Biogemse wird sicher besonders gut schmecken. Weitere Aktionen werden folgen, um die Bedeutung des Themas Anpassung an den Klimawandel publik zu machen und in der Region zu etablieren.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rekord geglückt: 268 Teilnehmer beim Gin-Tasting auf dem Airport Kassel

Der größte gemixte Gin-Tonic misst 1.001,66 Liter, eingeschenkt in ein vom Aquariumbauer gefertigtes Glas. Aufgestellt wurde der Rekord im bayrischen Hausham. Seit …
Rekord geglückt: 268 Teilnehmer beim Gin-Tasting auf dem Airport Kassel

Woche der Wiederbelebung

Leben retten können - Aktionstag in der Kreisklinik Hofgeismar.
Woche der Wiederbelebung

Habichtswaldsteig ist drittschönster Mehrtages-Wanderweg

Urkundenübergabe bei der Fachmesse TourNatur.
Habichtswaldsteig ist drittschönster Mehrtages-Wanderweg

5. Weinbrunnenfest am Zierenberger Marktplatz

"pro.dukt" will die „Gute Stube“ ins Rampenlicht stellen.
5. Weinbrunnenfest am Zierenberger Marktplatz

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.