Privater Streit in Kaufungen eskaliert: 30-Jähriger durch Messer lebensgefährlich verletzt

Den bisherigen Ermittlungen zufolge war es Montag Abend vor einem Wohnhaus in der Goethestraße zu dem privaten Streit beider Männer gekommen.

Kaufungen. In Kaufungen ist am gestrigen Montagabend ein Streit zwischen zwei Männern eskaliert. Dabei wurde ein 30-Jähriger aus Nieste durch den Einsatz eines Messer lebensgefährlich verletzt.

Nach einer Notoperation ist der Mann zwischenzeitlich außer Lebensgefahr. Die Polizei nahm noch am Tatort einen Tatverdächtigen fest. Es handelt es sich um einen 22-Jährigen aus Kaufungen. Er befindet sich derzeit im Polizeigewahrsam. Die Beamten des für Kapitaldelikte zuständigen Kommissariats 11 der Kasseler Kripo haben die Ermittlungen wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes übernommen.

Den bisherigen Ermittlungen zufolge war es gegen 21 Uhr vor einem Wohnhaus in der Goethestraße zu dem privaten Streit beider Männer gekommen. Der zunächst körperlichen Auseinandersetzung folgte im weiteren Verlauf der Einsatz eines Messers, wobei der 22-Jährige im Verdacht steht, den 30-Jährigen mit diesem im Bereich des Oberkörpers schwer verletzt zu haben.

Zeugen alarmierten anschließend Rettungskräfte und Polizei. Ein als Tatmittel infrage kommendes Messer konnte im Bereich des Tatorts sichergestellt werden. Der genaue Ablauf der Auseinandersetzung und die Hintergründe des Streits sind nun Gegenstand der laufenden Ermittlungen der Beamten des K 11.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wegen Krankenhaus: Stadt Hofgeismar schränkt Gewerbegebiet ein

Betroffene Firmen bezeichnen mögliche Änderung des Bebauungsplans als existenzbedrohend.
Wegen Krankenhaus: Stadt Hofgeismar schränkt Gewerbegebiet ein

14-Jährige aus Vellmar vermisst

Junges Mädchen aus Vellmar hielt sich zuletzt in Nordrhein-Westfalen auf
14-Jährige aus Vellmar vermisst

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.