Raubüberfall auf Erdbeerverkaufsstand in Vellmar

Mit einer Pistole bewaffnet bedrohte der Mann die Verkäuferin und forderte Bargeld.

Vellmar. Am heutigen Samstagmorgen, 11. Mai, kam es zu einem Raubüberfall auf einen Erdbeerverkaufsstand in Vellmar. Gegen 11.55 Uhr bedrohte ein mit einer Pistole bewaffneter männlicher Täter die Verkäuferin in dem Erdbeerstand, der vor einem Möbelhaus in Vellmar aufgestellt war, und forderte die Herausgabe von Bargeld.

Die Verkäuferin gab daraufhin das Bargeld heraus, das der Täter in einer weißen Plastiktüte verstaute. Anschließend flüchtete der unbekannte Mann in Richtung der sogenannten "Regenbogenkreuzung". Der Täter wird wie folgt beschrieben: ca. 20 Jahre alt, südländische Erscheinung, ca. 165 Zentimeter groß, sehr schmale Statur, gepflegtes Äußeres, bekleidet mit einem dunklen Kapuzenpullover.

Hinweise bitte an die Polizei in Kassel unter Tel. 0561-9100.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mit Junggesellenabschied fing alles an: Verrückte Sommerparty in Braunsen

Wasserskigraben, Boxring, Bumper-Ball-Feld und natürlich viel Musik: All das, was es im letzten Jahr auf einem ausgefallenen Junggesellenabschied gab, wird nun für jeden …
Mit Junggesellenabschied fing alles an: Verrückte Sommerparty in Braunsen

Fahrzeug überfährt Bahnübergang in Hofgeismar trotz schließender Schranke

In Hofgeismar beschädigte ein Unbekannter eine Schrankanlage und entfernte sich unerkannt vom Unfallort.
Fahrzeug überfährt Bahnübergang in Hofgeismar trotz schließender Schranke

Bildergalerie - Überschwemmungen bei Helsa nach Unwetter

Bei Helsa kam es zu Überschwemmungen nach den starken Regenfällen der vergangenen Nacht
Bildergalerie - Überschwemmungen bei Helsa nach Unwetter

Bildergalerie - Überschwemmungen in Kaufungen nach Unwetter

In Kaufungen ist die Losse über die Ufer getreten
Bildergalerie - Überschwemmungen in Kaufungen nach Unwetter

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.