Raubüberfall mit Schwert und Messer in Hohenkirchen 

+

Polizei fahndet nach zwei Männern, die am Samstagabend ein Geschäft in Hohenkirchen überfallen haben

Hohenkirchen - Am Samstag ereignete sich gegen 21.55 Uhr ein Raubüberfall auf ein Geschäft in Hohenkirchen. Zwei männliche Täter bedrohten den Angestellten mit einem Schwert und einem Messer und forderten die Herausgabe von Bargeld. 

Nach der Tat verließen die Täter mit dem Bargeld in noch unbekannter Höhe das Geschäft und flüchteten zu Fuß in Richtung Espenau. Die Täter werden wie folgt beschrieben: zwei männliche Personen, beide etwa 1.80 Meter groß, normale Statur, komplett schwarz gekleidet. Ein Täter hatte eine Kapuze über dem Kopf. 

Beide Täter waren mit Tüchern vor den Gesichtern maskiert. Bei Tatausführung war ein Täter mit einem Messer und ein Täter mit einem Schwert bewaffnet. Die Kriminalpolizei in Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen.

 Zeugen, die Beobachtungen zum Tathergang oder andere verdächtige Wahrnehmungen in Tatortnähe gemacht haben, werden gebeten sich mit der Polizei in Kassel unter der Telefonnummer 0561/ 910-0 in Verbindung zu setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Trickfilm für Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen

Filmemacherinnen vom Team von Sozialarbeit in Schulen (SiS) des Landkreises wollen ihnen die Angst vor dem Schulwechsel nehmen.
Trickfilm für Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen

Schlimme Verbrennungen möglich: Gefahr im Garten und am Wasser - Herkulesstaude breitet sich aus

Sie trägt den Namen einer Sagengestalt und doch ist die Herkules-Staude alles andere als sagenhaft. Gartenbesitzer und Kommunen werden den wuchernden Giganten einfach …
Schlimme Verbrennungen möglich: Gefahr im Garten und am Wasser - Herkulesstaude breitet sich aus

Fußball-Verbandstag in Corona-Zeiten

Livestream bei der Vereinsvertretersitzung mit dem Kreisfußballausschuss Hofgeismar-Wolfhagen
Fußball-Verbandstag in Corona-Zeiten

Eröffnung des Diemeltaler Schmetterlingssteiges

Per Stream: Ökumenischer Gottesdienst auf der Ostheimer Hute bei Liebenau.
Eröffnung des Diemeltaler Schmetterlingssteiges

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.