Reaktion auf das Aussetzen der Schulpflicht: Kreis lässt Betreuung weiterlaufen

Die heutige Entscheidung der hessischen Landesregierung die Schulpflicht auszusetzen, hat auch erhebliche Auswirkungen auf den Landkreis Kassel. Der Kreis lässt Betreuungen an den Schulen weiterlaufen, teilte er mit.

Landkreis Kassel. "Die heutige Entscheidung der Hessischen Landesregierung die Unterrichtsverpflichtung an den Schulen in Hessen bis zum Ende der Osterferien am 19. April auszusetzen und die Kindertagesstätten zu schließen, hat auch erhebliche Auswirkungen für die Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Kassel", heißt es in einer Pressemitteilung des Landkreises Kassel.

„Die Entscheidung der Landesregierung beendet den Zeitraum der Unsicherheit für Eltern, Schüler, Lehrer und die Mitarbeiter der Kindertagesstätten“, stellen Landrat Uwe Schmidt und Vizelandrat Andreas Siebert fest. Der Landkreis werde sein Personal – die Besetzung der Schulsekretariate, die Hausmeister und Reinigungskräfte – weiter in den Schulen belassen. Dies gelte auch für die bei der kreiseigenen Arbeitsförderungsgesellschaft AGiL beschäftigten Betreuungskräfte.

Der Landkreis werde ab dem 16. März bis 19. April auch alle Sporthallen für die Nutzung durch die Sportvereine im Kreis schließen. „Wir hoffen auf das Verständnis der Vereine, aber die aktuelle Situation lässt keine andere Regelung zu“, betont Landrat Schmidt. Auch die Jugendburg und Sportbildungsstätte Sensenstein werde ab Montag bis zum Ende der Osterferien geschlossen. Für die Kindertagesstätten im Landkreis teilt Vizelandrat Andreas Siebert mit, dass „wir hier noch abwarten müssen, wie wir zusammen mit den Kommunen im Kreis die Vorgaben des Landes umsetzen“.

Sobald es neue Informationen zur Betreuungssituation gibt, werde der Landkreis dies schnellstmöglich auf seiner Internetseite und über die Medien mitteilen. Die Jugend- und Freizeiteinrichtungen des Landkreises in Schönau, auf Sylt und in Wülmersen bleiben vorerst weiter offen.

„Im Tierpark Sababurg werden wir alle Events absagen – der Tierpark bleibt aber weiter geöffnet“, informiert Landrat Schmidt. Der Eigenbetrieb Abfallentsorgung des Landkreises werde bis auf weiteres ohne Einschränkung weiterlaufen. Auf der Internetseite des Landkreises www.landkreiskassel.dewerden ab Montag weitere Informationen zu den häufigsten Fragen rund um die Einschränkungen des öffentlichen Lebens aufgrund der COVID-19-Situation veröffentlicht.

 

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

In Zeiten von Corona: Krisenmanagement des Landkreises

Der Verwaltungsstab mit Vertretern aus verschiedenen Fachbereichen tagt regelmäßig.
In Zeiten von Corona: Krisenmanagement des Landkreises

Musikschule Hofgeismar bietet Online-Musikunterricht

Übergangslösung bis zur Wiederaufnahme des gewohnten Unterrichtsbetriebes nach Corona.
Musikschule Hofgeismar bietet Online-Musikunterricht

Rotwild im Reinhardswald wird aus der Luft erfasst

Um Klarheit zu schaffen: wie viele Tiere sind es wirklich?
Rotwild im Reinhardswald wird aus der Luft erfasst

Amazon baut im Gewerbegebiet Wolfhagen/Breuna

Neues Sortierzentrum wird voraussichtlich im Herbst 2020 in Betrieb gehen.
Amazon baut im Gewerbegebiet Wolfhagen/Breuna

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.