RegioTram im Autofahrerland USA

Landkreis. Die Organisation des Nordhessischen Verkehrsverbundes (NVV) und die RegioTram sind beispielhaft fr den Aufbau eines neuen PNV-S

Landkreis. Die Organisation des Nordhessischen Verkehrsverbundes (NVV) und die RegioTram sind beispielhaft fr den Aufbau eines neuen PNV-Systems in der Landeshauptstadt des US-amerikanischen Bundesstaates Wisconsin Madison. Den Landkreis Kassel und Dane County, dem Landkreis, zu dem Madison gehrt, verbindet seit 2007 eine Partnerschaft, berichtet Kreispressesprecher Harald Khlborn, der auch fr die internationalen Partnerschaften des Landkreises zustndig ist. Ausschlaggebend fr den Beginn der transatlantischen Kooperation war der Wunsch der politisch Verantwortlichen in Dane County das vorhandene allein fr den Frachtverkehr genutzte Schienennetz fr den Aufbau eines modernen schienengebundenen PNV-Systems zu nutzen. Khlborn: Es war daher keine berraschung, dass Dane County auf die RegioTram und damit auf den Landkreis Kassel aufmerksam wurden. 2008 konnte sich eine Delegation von Vertretern des County Boards, das mit dem Kreistag in Hessen vergleichbar ist, vor Ort selbst ein Bild vom Start des RegioTram-Betriebs von Kassel nach Hofgeismar machen.

Steuern rauf fr die neue Tram

Mittlerweile wurde im Autofahrer-Land USA eine Regional Transit Authority (RTA) nach dem Muster des NVV gegrndet. Aufgabe der neu gegrndeten Organisation ist es, eine Light Commuter Train-Verbindung zu planen und zu realisieren, die Madison mit den beiden jeweils rund 20 Kilometer entfernten Stdten Middleton und Sun Prairie verbinden soll. Erstaunlich ist, dass sich Dane County dazu entschlossen hat, fr den Betrieb des neuen Tramnetzes die Steuern zu erhhen fr die geplanten Investitionen von rund 250 Millionen Dollar sind bereits Mittel des Staates Wisconsin zugesagt, informiert Khlborn.

Um die geplante Erhhung der Grundsteuer, der Haupteinnahmequelle amerikanischer Landkreise, zu legitimieren, ist als nchster Schritt ein Volksentscheid fr die Realisierung eines verbundenen Bus-Tram-PNV-Systems in der Region Madison geplant. Khlborn: Da die Befrworter des RTA und des PNV bei der Kommunalwahl im April 2010 gut abgeschnitten haben, rechnet das Bro des Kreistagsvorsitzenden Scott McDonell mit einer breiten Untersttzung durch die Bevlkerung.Parallel zur Vorbereitung des Volksentscheides finden zurzeit bereits planerische Vorberlegungen zur Vernetzung des geplanten schienengebundenen PNV-Systems mit der ebenfalls geplanten Schnellzugverbindung Chicago-Madison-Milwaukee statt. Hier sollen durch eine gemeinsame Planung im Stadtgebiet Madison Synergieeffekte gewonnen werden.Eine erste Entscheidung in dieser Richtung ist Anfang Mai gefallen der Ministerprsident Wisconsins Jim Doyle hat entschieden, dass der Bahnhof fr den Schnellzug direkt im Herzen Madisons entstehen soll, so Khlborn. Eine direkte Vernetzung mit der amerikanischen RegioTram ist damit gegeben.

Grimm: Weiterreise nach Milwaukee

Die aktuellen Gesprche zur Fortentwicklung der PNV-Zusammenarbeit zwischen dem Landkreis Kassel und Dane County wurden anlsslich der Erffnung einer Ausstellung ber Leben und Werk der Brder Grimm gefhrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ein kultureller Abend in der Wolfhager Unterwelt

Musik, Literatur und Theater im Souterrain.
Ein kultureller Abend in der Wolfhager Unterwelt

"Mach´, dass Du weiterkommst – Geh‘ Deinen Weg!“

Gesellenfreisprechung und Sommerfest der Maler- und Lackierer-Innung Hofgeismar-Wolfhagen.
"Mach´, dass Du weiterkommst – Geh‘ Deinen Weg!“

Rekord geglückt: 268 Teilnehmer beim Gin-Tasting auf dem Airport Kassel

Der größte gemixte Gin-Tonic misst 1.001,66 Liter, eingeschenkt in ein vom Aquariumbauer gefertigtes Glas. Aufgestellt wurde der Rekord im bayrischen Hausham. Seit …
Rekord geglückt: 268 Teilnehmer beim Gin-Tasting auf dem Airport Kassel

Woche der Wiederbelebung

Leben retten können - Aktionstag in der Kreisklinik Hofgeismar.
Woche der Wiederbelebung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.