Relegation zur Handball-Landesliga: HSC Zierenberg macht den Aufstieg perfekt

+
Hatten allen Grund zum Jubeln:  Die Handballer des HSC Zierenberg.

HSC Zierenberg setzt sich in zwei Spielen gegen den Favoriten TSV Ost-/Mosheim durch

Zierenberg. „Es muss alles passen und mein Team die beste Saisonleistung abliefern“, hatte HSC Zierenberg - Trainer Thomas Dittrich vor den Relegationsspielen um den Aufstieg in die Handball-Landesliga gegen den favorisierten TSV Ost-Mosheim gehofft. Und sein Team lieferte – in absolut beeindruckender Manier. Der 35:30-Sieg im Heimspiel am vergangenen Freitag war für die Zierenberger den Grundstein für den Erfolg. Mit Hochgeschwindigkeitshandball überrumpelten sie in der ersten Halbzeit den TSV, der seinen Gegner offensichtlich unterschätzt hatte. Vor 450 begeisterten Fans führte der HSC schnell mit fünf, sechs Toren und ließ auch zum Schluss nichts anbrennen. „Der Sieg mit fünf Toren Unterschied wird uns im Rückspiel am Sonntag nicht reichen“, war da ihr Coach noch skeptisch. Weit gefehlt: der TSV Ost-/Mosheim hatte auch vor seinem Heimpublikum plötzlich Respekt vor dem so stark auftrumpfenden HSC. Es entwickelte sich ein spannendes Duell, bei dem Jens Rudolph zum entscheidenden Faktor wurde. Der HSC-Keeper kam auf die sagenhafte Quote von rund 41 Prozent gehaltener Bälle, darunter auch drei Strafwürfe. „Jens war in diesem Spiel Weltklasse“, lobte HSC-Coach Thomas Dietrich. „Ich bin unglaublich Stolz auf die ganze Mannschaft.“ Am Ende verlor der HSC Zierenberg zwar das Rückspiel beim TSV Ost-/Mosheim mit 23:25 (10:12), doch Zierenbergs Handballer spielen - dank der besseren Tordifferenz aus den zwei Spielen - in der kommenden Saison in der Landesliga.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Prototyp: Info-Stele am Naturdenkmal Rosenberg bei Liebenau

Info-Stelen informieren zukünftig Besucher über Naturhighlights im Naturpark Reinhardswald.
Prototyp: Info-Stele am Naturdenkmal Rosenberg bei Liebenau

„Eine“ Bella für die 30 Heilbäder und Kurorte in Hessen

Skulptur der Kasseler Künstlerin Eva-Maria Frey wird demnächst als Botschafterin in jedem der 30 Prädikatsorte stehen.
„Eine“ Bella für die 30 Heilbäder und Kurorte in Hessen

Erstmals Autokino in Hofgeismar

Corona: Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen.
Erstmals Autokino in Hofgeismar

Lake Run reagiert auf Corona-Lockerungen

Trainingslauf am 10. Oktober auch in Trendelburg.
Lake Run reagiert auf Corona-Lockerungen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.