Lob für die Retter: Europastaatssekretär zeichnet Nordhessen aus

+
Europastaatssekretär Mark Weinmeister mit Ian Harseim und Tom Wölk.

Europastaatssekretär Mark Weinmeister zeichnete vier hessische Bürger für ihren vorbildlichen Einsatz aus.

Region. Europastaatssekretär Mark Weinmeister hat jetzt vier hessische Bürger für ihren vorbildlichen Einsatz zum Wohl anderer Menschen ausgezeichnet.

Ralf Pomorin aus Gilserberg ist mit der Hessischen Rettungsmedaille geehrt worden. Ian Harseim und Tom Wölk aus Wolfhagen sowie Peter Georg Polowczyk aus Wehretal-Reichensachsen erhielten Öffentliche Belobigungen. „Zu helfen, wenn es nötig ist, hinzuschauen statt wegzuschauen – das sollte selbstverständlich sein. Ist es aber nicht, und deshalb verdient der Einsatz dieser vier Menschen unseren ganz besonderen Respekt“, sagte Weinmeister bei einer Feierstunde in der Hessischen Staatskanzlei in Wiesbaden.

Bekam die hessische Rettungsmedaille verliehen: Ralf Pomorin.

Ralf Pomorin wurde am 16. August 2015 von seinen Kindern auf das Piepsen eine Rauchmelders aufmerksam gemacht. Er zögerte keine Sekunde und rannte sofort zum Eingang des Mehrfamilienhauses. Als die Bewohnerin auf sein Klingeln nicht reagierte, trat Pomorin die Wohnungstür ein und fand in der verrauchten Wohnung die bereits bewusstlose Mieterin. Er trug sie ins Freie und übergab sie den Rettungskräften. Ralf Pomorin ist erfahrener Feuerwehrmann der Freiwilligen Feuerwehr Gilserberg. Ohne Rücksicht auf die Gefahr für sich selbst rettete er der Bewohnerin das Leben.

Ian Harseim und Tom Wölk sind zwei elfjährige Jungen. Am 17. Februar 2016 verteilten sie Flyer in ihrer Heimatstadt Wolfhagen. Dabei fanden sie einen Mann, der verletzt und offensichtlich betrunken auf der Straße lag. Gemeinsam mit Toms Mutter sprachen die Jungen den verletzten Mann an und alarmierten den Rettungsdienst, als der Mann sich nicht rührte. Weil der Verletzte bereits stark unterkühlt war, holten Ian und Tom eine Decke um ihn bis zum Eintreffen des Notarztes zu wärmen.

Peter Georg Polowczyk.

Peter Georg Polowczyk wurde am 28. April 2015 von der Tochter seines Nachbarn gerufen, als dieser unvermittelt im Wohnzimmer vom Stuhl fiel und regungslos liegen blieb. Noch während die Ehefrau mit dem Notarzt telefonierte, begann Polowczyk mit der Herzdruckmassage. Er leistete bis zum Eintreffen des Notarztes Erste Hilfe. Durch sein schnelles Eingreifen hat er mögliche bleibende Schäden verhindern können und mit dazu beigetragen, dass sich der Nachbar gänzlich von seinem Herzstillstand erholen konnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nachhaltiges Kino-Erlebnis: Cineplex in Baunatal wurde ausgezeichnet

Kunst- und Kulturminister Boris Rhein hat kürzlich im Murnau-Filmtheater Wiesbaden den Preis „Nachhaltiges Kino“ an das Cineplex in Baunatal verliehen.
Nachhaltiges Kino-Erlebnis: Cineplex in Baunatal wurde ausgezeichnet

Bilder vom Frontalcrash auf der L 3124 bei Fuldabrück-Dennhausen

Bilder vom Frontalcrash auf der L 3124 bei Fuldabrück-Dennhausen

Schwerer Unfall bei Fuldabrück-Dennhausen – drei Verletzte

Frontalcrash: Drei Menschen wurden am heutigen Dienstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall auf der L 3124 bei Fuldabrück-Dennhausen verletzt.
Schwerer Unfall bei Fuldabrück-Dennhausen – drei Verletzte

Vellmar: Auto schleudert bei Unfall in Vorgarten

Der Pkw der 46-Jährigen war durch die Wucht des Aufpralls anschließend über die Gegenfahrbahn in den angrenzenden Vorgarten geschleudert und dort gegen eine junge Eiche …
Vellmar: Auto schleudert bei Unfall in Vorgarten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.