Rudolf Schulze neuer Präses

Die 12. Landessynode der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck hat den Melsunger Dekan Rudolf Schulze seit 2004 Mitglied des Synodalvorst

Die 12. Landessynode der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck hat den Melsunger Dekan Rudolf Schulze seit 2004 Mitglied des Synodalvorstandes zum Prses der Lanbessynode gewhlt. Der 61jhrige bernimmt das Amt von Kirchenrtin Ute Heinemann, die 18 Jahre lang Prses der Landessynode war und fr eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfgung stand. Die Synodalen whlten Rudolf Schulze mit 50 Stimmen. Auf seinen Mitbewerber, den ehemaligen Kasseler Polizeiprsidenten Wilfried Henning (Kaufungen) entfielen 42 Stimmen. Im Anschluss wurde Henning (59) zum 1. Beisitzer gewhlt. Als 2. Beistzerin votierten die Synodalen fr die 50jhrige Rechtsanwltin Christiane von der Tann (Tann/Rhn), die sich bei gegen die Dekanin des Kirchenkreises Hanau-Stadt, Claudia Brinkmann-Wei, durchsetzte.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fahrer tödlich verletzt: Schwerer Unfall auf A7 bei Kassel - Autobahn gesperrt

Auf der Autobahn 7 ist es am Dienstagmittag zwischen den Anschlussstellen Lutterberg und Kassel-Nord in Fahrtrichtung Kassel zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. …
Fahrer tödlich verletzt: Schwerer Unfall auf A7 bei Kassel - Autobahn gesperrt

Kasseler mit 74 Jahren im Unruhestand in Vietnam

Gerold Montag hilft dort beim Aufbau der dualen Handwerksausbildung
Kasseler mit 74 Jahren im Unruhestand in Vietnam

Im Einsatz für den Naturschutz

Landschaftsstation Borgentreich bietet freie Plätze für den Bundesfreiwilligendienst an.
Im Einsatz für den Naturschutz

Mini-EMSAGA in Bad Emstal

Statt im geschlossenen Kursaal jetzt im Saal des Parkhotels Emstaler Höhe.
Mini-EMSAGA in Bad Emstal

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.