11. Sababurger Tierparklauf

+
Die Laufstrecken innerhalb des Tierparks führen über befestigte Parkwege. Vom Einsteiger bis zum „Profi“ – es ist für jeden etwas dabei.

Startgeld-Erlös kommt den Beberbecker Pferden zugute.

Hofgeismar. Bereits zum elften Mal findet in diesem August der Sababurger Tierparklauf statt. „Im wunderschönen Tierpark und im angrenzenden Reinhardswald werden für Sonntag, 18. August, wieder die bewährten Strecken eingemessen. Als Lauf zum Reinhardswald Lauf- und Walkingcup 2019 kann man hier zudem noch fehlende Punkte erlaufen. Die Laufstrecken innerhalb des Tierparks führen über befestigte Parkwege. Für die Halbmarathondistanz folgen die Läufer dem ersten Teil der Tierparkrunde, bevor sie das Gelände verlassen. Über die befestigten Wirtschaftswege durch den Reinhardswald erreichen die Läufer dann wieder die Zielgerade im Tierpark. Die Teilnahme ist ab Jahrgang 2003 und älter möglich. Die 5 km-und 5 km-Walking- Rundstrecke folgt der historischen Außenmauer innerhalb des Tierparks und gibt einen guten Überblick über die Gesamtdimension des Parks. Die Teilnahme ist ab Jahrgang 2009 und älter möglich. Der Lauf über die 10 km-Distanz folgt zweimal der 5-km-Rundstrecke. Die Teilnahme ist ab Jahrgang 2005 und älter möglich. Die Schüler und die Bambinis laufen auf einer zentralen Kurzstrecke im Blickfeld der Zuschauer. Wenn erforderlich, dürfen die Kinder von einem Erwachsenen begleitet werden. Kinder ab Jahrgang 2012 und jünger werden als Bambini gewertet. Das Startgeld beträgt für Einzelläufer 15 Euro . Kinder und Jugendliche bis einschließlich Jahrgang 2000 starten für 2 Euro. Im Startgeld ist der Tageseintritt, Einlass bis 10 Uhr, auch für Familienmitglieder bereits enthalten.Die Sieger der jeweiligen Altersklassen erhalten eine Medaille, die Gesamtsieger einen Pokal. Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde. Die Sportler gehen zwischen 9 und 10.20 Uhr auf die verschiedenen Strecken; der Lauf findet bei jedem Wetter statt.

Traditionell fließt ein großer Anteil des Startgeldes direkt in die Projekte des Tierparks: In diesem Jahr gilt die Unterstützung den Beberbecker Pferde. Denn Pferdezucht hat im Tierpark Sababurg eine lange Tradition. Bereits im 15. Jh. wurden unterhalb der Sababurg Pferde gehalten. Im 19. Jh. nutzte das Gestüt Beberbeck den gesamten Tierpark als Weidefläche für die „Beberbecker Pferde“. Das soll nun wiederbelebt werden und Pferde aus Beberbecker Abstammung im Tierpark gezüchtet werden. Dafür benötigt man dringend einen neuen Stall mit Auslauffläche. Mit der Teilnahme am Tierparklauf leisten die Starter einen tollen Beitrag zur Realisation dieses wichtigen Projektes“. Gemeinsam trägt man so zum Erhalt einer alten Pferderasse bei.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bunter Musik-Mix beim 12. Wolfhager Kneipenfestival

Mit einem Bändchen: 6 Bands in 6 Locations erleben.
Bunter Musik-Mix beim 12. Wolfhager Kneipenfestival

Holzlaster auf B3 bei Fuldatal umgekippt: Derzeit ein Fahrstreifen gesperrt

Aus noch unbekannten Gründen ist am Dienstagmorgen ein Holzlaster von der B3 bei Fuldatal abgekommen und auf die Seite gekippt.
Holzlaster auf B3 bei Fuldatal umgekippt: Derzeit ein Fahrstreifen gesperrt

Vellmar: 8.000 Euro Schaden nach Brand von Gartenhütte - Polizei sucht Zeugen

Am vergangenen Samstagnachmittag brannte in Obervellmar ein Holzstapel und eine Gartenhütte. Die Polizei sucht Zeugen.
Vellmar: 8.000 Euro Schaden nach Brand von Gartenhütte - Polizei sucht Zeugen

Kontrolle von LKW und Bussen auf Leipziger Straße / B7 bringt mehrere Verstöße gegen Ruhezeitregelung ans Licht

Eine bereits im Laufe des vergangenen Freitags durchgeführte Kontrolle im Bereich Kaufungen-Papierfabrik förderte mehrere Verstöße zu Tage. Die Lkw-Fahrer müssen nun mit …
Kontrolle von LKW und Bussen auf Leipziger Straße / B7 bringt mehrere Verstöße gegen Ruhezeitregelung ans Licht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.