Sandkasten-Feierstunde

Liebenau. bergabe der Sonnenschutzanlage an die Kinder im evangelischen Kindergarten Liebenau i. R. einer kleinen Feierstunde am 16. Mai 2007. H

Liebenau. bergabe der Sonnenschutzanlage an die Kinder im evangelischen Kindergarten Liebenau i. R. einer kleinen Feierstunde am 16. Mai 2007. Hierzu hatte der Elternbeirat und die Leitung des Kindergartens alle Spender (von Geld und Naturalien), alle Helfer und alle Kinder herzlich eingeladen.

Marion Ehle (Leiterin des evangelischen Kindergartens) konnte trotz strmendem Regen mehr als 100 Gste begren und sich fr das Engagement bedanken.

Durch den Abriss einer bauflligen Pergola stand den Kindern im evangelischen Kindergarten in Liebenau kein beschatteter Spielbereich im Sandkasten zur Verfgung. Angesichts knapper Haushaltskassen wurde eine Spendenaktion durch den Elternbeirat initiiert. In persnlichen Gesprchen wurde bei den ortsansssigen Geschftsleuten um Untersttzung geworben.

Spendenbereitschaft beeindruckend

Die Spendenbereitschaft unter den Geschftsleuten wie auch bei den Eltern war beeindruckend. So konnte man knapp zwei Monate nach Beginn der Spendenaktion, mit einem Spendenstand von 3.395,45 EURO, den Bau einer massiven Holzkonstruktion mit Trapezblechdach beschlieen.

Diese wurde in rd. 250 Stunden Eigenleistung von den Eltern gemeinsam mit Erwin Neumeyer (Zimmereibetrieb in Liebenau) gezimmert, gestrichen und aufgestellt. Ein neues Sonnensegel wurde von der Firma Siegfried Dudeck Bauelemente zur Verfgung gestellt und beschattet im Sommer die brige Sandkastenflche.

Daneben wurden neun Bume gepflanzt, die langfristig die Beschattung verbessern sollen. Insgesamt hat man mit der Spendenaktion die Beschattung einer Flche von 125 qm erreicht. Claudia Dolstra, Initiatorin und Vorsitzende des Elternbeirates, wrdigte neben der Untersttzung durch die Geschftsleute und die Eltern auch das Engagement der Stadt Liebenau, die sich finanziell und tatkrftig durch die Mitarbeiter des Bauhofes an dem Projekt beteiligte.

Das Reich Gottes

Er bezeichnete die berwiegend in Eigenleistung entstandene Sonnenschutzanlage als Symbol dafr, dass man es hier verstanden habe, dass unsere Kinder keine Strenfriede sondern die Zukunft sind und dass ihnen nach dem Zeugnis der Bibel das Reich Gottes gehre.

Er uerte die Hoffnung, dass dieses Beispiel Schule macht und man anderenorts Kindern mit Verstndnis und Wohlwollen begegnen werde. Sein Dank galt insbesondere dem Elternbeirat, fr das Sammeln von Geldspenden, den Eltern, fr die Kraft und Zeit sowie der Stadt Liebenau, allen Geschftsleuten und Brgern die Geld oder Arbeitskraft zur Verfgung gestellt haben.

Nach der Widmung der Sonnenschutzanlage durch ein entsprechendes Gebet wurde diese Sonnen-/Regenschutzanlage durch die Kinder gestrmt und bespielt.

Die Sponsoren

Eltern, Groeltern und Freunden sowie bei den folgenden Geschftsleuten fr die Untersttzung unserer Sonnenschutzanlage: A+M Reisemobil Vermietung, "Gasthaus zur Linde", Hans-Peter Austermhle, Autohaus Hillus, Autohaus Mller, Dudeck Siegfried Bauelemente, E + A Schomburg, Erwin Neumeyer, Flotte Schere Irmhild Mller, Gartencenter Meckelburg, H.u.T. Veranstaltungs- und Partyservice, Hecker Reisen, Hertel Klte-Klimatechnik GmbH, Kasseler Sparkasse, Metallgieerei Gnter Friedrich GmbH, Mitglieder der SPD, Mitglieder der FWG, Pape & Lenz, Perlit-Thermoputz Ersen GmbH, Pro Medi GmbH, Karen Probst Praxis fr Ergotherapie, Raiffeisenbank Calden eG, Ratskeller Liebenau, Wolfgang Rehringhaus, Bernhard Schfers, Sprecher Schuhe, Stadt Liebenau, Martin Kronenberg, Truck port 24 sowie bei den vier Geschftsleute die nicht persnlich genannt werden mchten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die Zuhause Experten bekennen sich zur Region

Pionier in Deutschland: Alles rund um Immobilien - komplett aus einer Hand.
Die Zuhause Experten bekennen sich zur Region

67.000 Euro übergeben: Enkeltrickbetrüger bringen Seniorin in Hertingshausen um ihr Erspartes

Betrüger haben mit der miesen Enkeltrickmasche am gestrigen Montagnachmittag eine Seniorin aus Baunatal um ihr Erspartes gebracht.
67.000 Euro übergeben: Enkeltrickbetrüger bringen Seniorin in Hertingshausen um ihr Erspartes

„Nordhessen hat allen Grund, stolz zu sein“: Abschluss des größten Breitbandausbauprojekts in Europa

Der Breitbandausbau in Nordhessen ist abgeschlossen. Das wurde in Bad Emstal gefeiert. Mit dabei war unter anderem Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus.
„Nordhessen hat allen Grund, stolz zu sein“: Abschluss des größten Breitbandausbauprojekts in Europa

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.