Schäfer-Gümbel gratuliert Schmidt zur Wiederwahl

„Das Ergebnis von fast 62 Prozent Zustimmung für Uwe Schmidt ist das Resultat von hohem persönlichen Einsatz und großer Fachkenntnis."

Landkreis Kassel. Der SPD-Landes- und Fraktionsvorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel hat dem Landrat des Landkreises Kassel, Uwe Schmidt, zu seiner Wiederwahl gratuliert. "Das Ergebnis von fast 62 Prozent Zustimmung für Uwe Schmidt ist das Resultat von hohem persönlichen Einsatz und großer Fachkenntnis. Die Entwicklung des Landkreises Kassel in den vergangenen Jahren ist maßgeblich mit seiner Person verbunden. Die Wählerinnen und Wähler haben diesen Einsatz honoriert", sagte Schäfer-Gümbel am Montag in Wiesbaden.

Gleichzeitig zeigte sich Schäfer-Gümbel enttäuscht über die schwache Wahlbeteiligung. "Es ist schade, wenn lediglich knapp über ein Viertel der Wählerinnen und Wähler von ihrem Stimmrecht  Gebrauch machen. Diese Tatsache muss Anstoß dazu sein, dass man sich grundsätzliche Gedanken über die Möglichkeiten der Steigerung der Wahlbeteiligung bei Direktwahlen machen muss", so der SPD-Landesvorsitzende.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ein kultureller Abend in der Wolfhager Unterwelt

Musik, Literatur und Theater im Souterrain.
Ein kultureller Abend in der Wolfhager Unterwelt

"Mach´, dass Du weiterkommst – Geh‘ Deinen Weg!“

Gesellenfreisprechung und Sommerfest der Maler- und Lackierer-Innung Hofgeismar-Wolfhagen.
"Mach´, dass Du weiterkommst – Geh‘ Deinen Weg!“

Rekord geglückt: 268 Teilnehmer beim Gin-Tasting auf dem Airport Kassel

Der größte gemixte Gin-Tonic misst 1.001,66 Liter, eingeschenkt in ein vom Aquariumbauer gefertigtes Glas. Aufgestellt wurde der Rekord im bayrischen Hausham. Seit …
Rekord geglückt: 268 Teilnehmer beim Gin-Tasting auf dem Airport Kassel

Woche der Wiederbelebung

Leben retten können - Aktionstag in der Kreisklinik Hofgeismar.
Woche der Wiederbelebung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.