Schaum auf Weser und Werra: Keine Gefahr für Mensch und Natur

+
Schaumbildung auf der Weser

Harmloses Naturschauspiel durch Pollen und Blütenstaub.

In den vergangenen Tagen wurde im gesamten Bereich der oberen Weser von Hann. Münden bis über die hessische Landesgrenze bei Bad Karlshafen eine verstärkte Schaumbildung beobachtet. "Davon geht jedoch keinerlei Gefahr für Mensch und Natur aus" versichert Gabriele Lemmer, vom Fachdienst Wasser- und Bodenschutz des Landkreises Kassel, in Abstimmung mit dem Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie. Ursache für den gelben oder auch bräunlichen Film auf dem Wasser ist ein ungewöhnlich starker Eintrag von Pollen und Blütenstaub an Werra und Weser. "Der Schaum entsteht durch mechanische Zerschlagung der Eiweißpartikel im organischen Material und setzt sich in ruhigen Zonen an der Wasseroberfläche ab", so Lemmer. Also ein harmloses Naturphänomen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Verletztem 26-Jährigen fehlt die Erinnerung: Polizei ermittelt wegen Verdacht auf Sexualdelikt in Kaufungen

Am Sonntagmorgen wurden Polizeibeamte wegen eines verletzten 26-jährigen Mannes nach Kaufungen gerufen. Das Opfer wies blutige Verletzungen im Gesicht auf - außerdem …
Verletztem 26-Jährigen fehlt die Erinnerung: Polizei ermittelt wegen Verdacht auf Sexualdelikt in Kaufungen

Ursache bislang unklar: Wohnhaus brannte in Bad Emstal

In der Nacht auf Sonntag kam es zu einem Wohnhausbrand in Bad Emstal.
Ursache bislang unklar: Wohnhaus brannte in Bad Emstal

Baunatals Gleichstellungsbeauftragte: „Corona-Krise hat gezeigt, wie wichtig Frauen sind“

In Baunatal soll demnächst eine Ausstellung eröffnet werden, die Frauen in der Corona-Krise in den Fokus rückt. Denn die vergangenen Wochen haben gezeigt, wie wichtig …
Baunatals Gleichstellungsbeauftragte: „Corona-Krise hat gezeigt, wie wichtig Frauen sind“

Tagespflegestellen im Landkreis Kassel wieder für alle Kinder offen

Jugendamt empfiehlt behutsamen Start – auch müssen einige Sicherheitsregeln beachtet werden.
Tagespflegestellen im Landkreis Kassel wieder für alle Kinder offen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.