Unwetter: Schlammlawine über Kreisstraße

250 Meter Straße mussten zwei Stunden lang wegen Schlamm gesperrt werden.

Liebenau. Aufgrund von Regen rutschte am Sonntagnachmittag eine Schlammlawine von einem angrenzendem Feld auf die K64 zwischen Liebenau und Körbecke. Gegen 19.04 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war die Straße auf rund 250 Meter mit Schlamm bedeckt und machte die Straße unpassierbar. 20 Einsatzkräfte befreiten die Straße mit Hilfe eines TLF (3500 Liter Wasser) vom Schlamm und sorgten wieder für freie Fahrt. Die Kreisstraße war bis 21 Uhr voll gesperrt.

Rubriklistenbild: © Hessennews TV

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Baunatals Bürgermeister Manfred Schaub startet in die dritte Amtszeit

Am 3. Juni beginnt die dritte Amtszeit von Manfred Schaub, Bürgermeister der Stadt Baunatal. Kürzlich wurde er vereidigt.
Baunatals Bürgermeister Manfred Schaub startet in die dritte Amtszeit

Golfen mit den Profis: Becks & Boys-Turnier auf Gut Wissmannshof

Wann haben Amateure schon mal Gelegenheit, so nah mit Profis zu spielen – und dabei den ein oder anderen Tipp zu bekommen.
Golfen mit den Profis: Becks & Boys-Turnier auf Gut Wissmannshof

7-jähriges Kind in Niederkaufungen angefahren und schwer verletzt

Die Polizei sucht dringend Zeugen, die am Mittwochnachmittag einen Zusammenstoß zwischen einem kleinen Jungen und einem Mercedes in Niederkaufungen beobachtet haben.
7-jähriges Kind in Niederkaufungen angefahren und schwer verletzt

  3. „DragonheartBattle“ mit neuen Herausforderungen

Jetzt anmelden! Cross-Hindernis-Lauf bei Trendelburg etabliert sich in der Szene.
  3. „DragonheartBattle“ mit neuen Herausforderungen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.