Schlichten statt richten

Schiedsleute finden Lösungen, wenn andere nicht mehr zwischen Recht und Rechthaberei unterscheiden können. Dass, was sie für ihr Amt, Deutschlandes

Schiedsleute finden Lösungen, wenn andere nicht mehr zwischen Recht und Rechthaberei unterscheiden können. Dass, was sie für ihr Amt, Deutschlandes ältester und über die Jahre auch erfolgreichster Institution der vorgerichtlichen Streitschlichtung mitbringen müssen, ist in erster Linie hohe personale Kompetenz. Selbst mitten im Leben stehen, eine Respektsperson zu sein, das ist eine der Grundvoraussetzungen, um zu schlichten, anstatt zu richten.So wie Herbert Bente, der 1987 erstmals von der Gemeindevertretung gewählt und durch den Vorstand des Amtsgerichts bestätigt wurde. Der Holzhäuser, der seit 1990 Ortsgerichtsvorsteher und seit 1987 stellvertretender Schiedsmann war, zudem Kirchenvorsteher und Kirchenältester der Kirchengemeinde Holzhausen, wurde unlängst wie die Mariendorferin Ina Vialon, die fünf Jahre lang als stellvertretende Schiedsfrau agierte, von Amtsgerichtspräsident Erich Fischer auf eigenen Wunsch aus dem Amt entlassen. Fischer und Immenhausens Bürgermeister Herbert Rössel dankten beiden für ihre ehrenamtliche Arbeit im Schiedsamt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gewaltopfer Christoph Rickels bringt Schüler zum Nachdenken

Nachhaltiges Präventionsprojekt an der Gesamtschule Immenhausen.
Gewaltopfer Christoph Rickels bringt Schüler zum Nachdenken

Erste Saison im neuen Naturpark Reinhardswald

Mit Hashtag "#herzverlieren" Lieblingsorte zeigen und Preise gewinnen.
Erste Saison im neuen Naturpark Reinhardswald

Bad Emstaler trägt am liebsten Frauenkleider

Cross-Dresser Jörg Hüttenberger ist immer in Rock oder Kleid unterwegs.
Bad Emstaler trägt am liebsten Frauenkleider

Ein "Deutsches Requiem"

Gemeinsames Konzert der Kreiskantoreien Wolfhagen und Marburger Land.
Ein "Deutsches Requiem"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.