Der Schlüssel steckte noch im Zündschloss: Unbekannter klaut Pizzaboten Auto

Die Polizei fahndet nun nach dem Autodieb sowie dem gestohlenen grünen VW Lupo, Erstzulassung 1999, mit dem Kennzeichen KS-JA 342

Vellmar. Ein bislang unbekannter Täter hat am gestrigen Montag in Vellmar offenbar eine günstige Gelegenheit genutzt und einem Pizzaboten das Auto gestohlen. Die Polizei fahndet nun nach dem Autodieb sowie dem gestohlenen grünen VW Lupo, Erstzulassung 1999, mit dem Kennzeichen KS-JA 342 und bittet dabei um Hinweise aus der Bevölkerung.

Wie der bestohlene Pizzabote den von ihm zum Tatort gerufenen Beamten des Polizeireviers Nord mitteilte, hatte er den Lupo gegen 18.40 Uhr nur für wenige Minuten in der Brüder-Grimm-Straße in Vellmar abgestellt und war in die dortige Pizzeria gegangen. Für diesen kurzen Augenblick hatte er den Schlüssel im Zündschloss des Wagens, der letztlich nur noch einen Wert von einigen Hundert Euro haben dürfte, stecken lassen. Als er wieder aus dem Gebäude kam, stellte er fassungslos fest, dass sein Auto plötzlich nicht mehr da war. Von dem dreisten Täter und dem grünen Lupo fehlte bereits jede Spur. Die sofort durch die Polizei eingeleitete Fahndung verlief bislang ebenfalls ohne Erfolg.

Nun bitten die Ermittler des für Kraftfahrzeugdiebstähle zuständigen Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo unter Tel. 0561 - 9100 um Hinweise von Zeugen auf den Verbleib des gestohlenen grünen VW Lupos oder den Autodieb.

Rubriklistenbild: © Arno Bach ert - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Nordhessen hat allen Grund, stolz zu sein“: Abschluss des größten Breitbandausbauprojekts in Europa

Der Breitbandausbau in Nordhessen ist abgeschlossen. Das wurde in Bad Emstal gefeiert. Mit dabei war unter anderem Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus.
„Nordhessen hat allen Grund, stolz zu sein“: Abschluss des größten Breitbandausbauprojekts in Europa

Unser Habichtswald: Mit Eiche und Kirsche zum artenreichen, altersdurchmischten Wald

Wie geht's dem Habichtswald? Darauf und auf viele weitere Fragen haben uns Uwe Zindel und Arnd Kauffeld vom Forstamt Wolfhagen Antworten gegeben.
Unser Habichtswald: Mit Eiche und Kirsche zum artenreichen, altersdurchmischten Wald

Ein Rohstoff unterwegs: Flöße auf der Oberweser – viel mehr als nur Nostalgie

Aus Holz aus dem Reinhardswald fertigen die Weserflößer ihre historischen Wassergefährte. Damit erhalten sie ein uraltes Handwerk. 
Ein Rohstoff unterwegs: Flöße auf der Oberweser – viel mehr als nur Nostalgie

Meisterschaft zur Waldarbeit: Vanessa Schulz Siegerin der Herzen

Die 14. Hessischen Waldarbeitsmeisterschaften fanden im September in Lohfelden-Vollmarshausen statt. Als einzige Frau trat die 25-jährige Vanessa Schulz aus …
Meisterschaft zur Waldarbeit: Vanessa Schulz Siegerin der Herzen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.