Schmuckdieb winkt Opfer freundlich zum Abschied

In Niestetal brach ein Mann in das Haus einer Seniorin ein und stahl Schmuck im Wert von 2.500 Euro. Er winkte der Frau freundlich zum Abschied und trat dann die Flucht an.

Niestetal. Am Mittwochmorgen ereignete sich in der Sandershäuser Straße, Ecke An der Autobahn im Niestetaler Ortsteil Heiligenrode ein Einbruch in ein Einfamilienhaus, bei dem der Täter Gold- und Silberschmuck im Wert von rund 2.500 Euro erbeutete. Das Opfer, eine dort wohnende Seniorin, erblickte noch den Täter im Garten. Sie hielt ihn für den Gärtner, der sogar noch freundlich winkte, bevor er die Flucht antrat. Nun erbitten die mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamten des Einbruchskommissariats Zeugen, die weitere Hinweise auf den Täter geben können, sich bei der Kasseler Polizei zu melden.

Wie die am Tatort eingesetzten Beamten des Kriminaldauerdienstes der Kripo Kassel berichten, ereignete sich der Einbruch gegen 9.30 Uhr. Zu dieser Zeit stieg der Einbrecher über ein gekipptes Fenster in das Haus ein. Er griff durch den Spalt der gekippten Hälfte eines doppelflügigen Fensters und brachte den Hebel der anderen geschlossenen Hälfte in waagerechte Stellung. Anschließend drückte er es einfach auf und stieg ins Haus ein. Dort entwendete er aus verschiedenen Zimmern drei Goldringe sowie vier Kassetten mit weiterem Gold- und Silberschmuck. Anschließend flüchtete er auf demselben Weg, wie er eingestiegen war in den Garten und machte sich nach dem Kontakt mit dem Opfer in Richtung Ortskern davon. Erst als die Seniorin wenige Zeit später den Diebstahl bemerkte, zählte sie eins und eins zusammen und alarmierte über einen Nachbarn die Kasseler Polizei.

Das Opfer beschreibt den Einbrecher wie folgt: Männlich, Ende 20 bis 35 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß. Normale Figur, gelockte, schwarze, Haare und Südländertyp. Er sei mit einer blauen Arbeitsjacke und einer dunklen Hose bekleidet gewesen.

Die weiteren Ermittlungen führen nun Beamte des für Einbrüche zuständigen Kommissariats 21 /22 der Kasseler Kripo. Hinweise werden unter der Telefonnummer 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei erbeten.

Rubriklistenbild: © Photographee.eu - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Windkraft im Reinhardswald - Betreiber müssen Unterlagen nachbessern

Bürgerinitiativen und Verbände wollen Genehmigungsverfahren weiter fachlich begleiten.
Windkraft im Reinhardswald - Betreiber müssen Unterlagen nachbessern

Windkunstfestival „bewegter wind“ 2020

Change?!“ – Klimawandel aus der Perspektive internationaler Künstler.
Windkunstfestival „bewegter wind“ 2020

Zwei neue Kursangebote in der Musikschule Hofgeismar

Eintauchen in die spannende Welt der Noten und Musiktheorie.
Zwei neue Kursangebote in der Musikschule Hofgeismar

In Kassel: Hessische Landesschau der Rassekaninchenzüchter

Präsentiert werden bei dieser Großveranstaltung fast 2.000 Kaninchen zahlreicher Rassen und Farben.
In Kassel: Hessische Landesschau der Rassekaninchenzüchter

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.