Ein Schnäppchen für die Tonne: 200 % Preissenkung bei kompostierbaren Biobeuteln

Landkreis. Mit einer 200-prozentigen Preissenkung bei kompostierbaren Biobeuteln kommt die Abfallentsorgung Kreis Kassel  umweltbewussten Verbraucher

Landkreis.Mit einer 200-prozentigen Preissenkung bei kompostierbaren Biobeuteln kommt die Abfallentsorgung Kreis Kassel  umweltbewussten Verbrauchern entgegen. Seit  Beginn dieses Jahres verkauft die Abfallentsorgung Kreis Kassel  die kompostierbaren Biobeutel zum Auskleiden der Vorsortiergefäße  für die Sammlung von Bioabfällen für nur noch 1 Euro pro Rolle à 25 Stück.Grund für die Preissenkung ist die große Menge an Speiseresten und Küchenabfällen in den schwarzen Restabfallbehältern. Die Biotonnen hingegen werden hauptsächlich für Gartenabfälle genutzt. Ein Hinweis darauf, dass die Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Kassel zwar sehr engagiert  getrennt sammeln, aber nur das, was mit ihren Hygienebedürfnissen vereinbar ist. Damit Küchenabfälle und Speisereste nicht riechen oder Insekten und Wildtiere anlocken, werden diese eben häufig nicht lose in die Biotonnen gegeben, sondern bevorzugt in Plastiktüten in die Restabfallbehälter oder sogar in Plastiktüten in den Biotonnen entsorgt. Beides ist falsch: In herkömmliche Plastiktüten verpackte Bioabfälle sind nicht zu verwerten,  ob sie nun in der braunen Biotonne oder in dem grauen Restabfallbehälter sind.

Jährlich 17.000 Tonnen Bioabfälle

Energie statt schwarzer TonneDie Gesamtmenge an Bioabfällen in den schwarzen Restabfallbehältern des Landkreises liegt bei jährlich 17.100 Tonnen. Eine sehr große Menge, die nicht verwertet werden kann.  Schon aus einer Tonne Bioabfall kann 17 Tage Strom (165 kWh) und 4 Tage Wärme (206 KWh) für eine vierköpfige Familie in einer 130 qm-Wohnung gewonnen werden.  Aus der Jahresmenge an Bioabfällen, die noch in die schwarzen Behälter gegeben werden, könnten also theoretisch 17.000 vierköpfige Familien  mit Strom und Wärme versorgt werden.

Küchenabfälle als Bio –Energiequelle nutzen

Jährlich mehr als 2.000 Tonnen nicht angebrochene Lebensmittel, meist frische Produkte wie Obst und Gemüse, werden in den schwarzen Restabfallbehältern entsorgt.  Werden die Lebensmittel hinzu gerechnet, die bereits beim Transport oder im Handel entsorgt werden, summiert sich die Menge auf 82 Kg entsorgter Lebensmittel im Wert von etwa 235 Euro pro Kopf und Jahr, die noch für den Verzehr geeignet gewesen wären. Küchenabfälle und Speisereste, dienicht mehr verzehrt werden können, sollten lose oder in kompostierbare Beutel verpackt in die Biotonnen gegeben werden. Aus ihnen lässt sich durch die im Landkreis praktizierte  Vergärung von Bioabfällen viel Energie gewinnen.  Die Abfallentsorgung senkt den Preis für die kompostierbaren 10 Liter – Biobeutel zum Auskleiden der Vorsortiergefäße von 3  auf 1 Euro pro Rolle. Bei den Biobeuteln handelt es sich um ein Naturprodukt, welches den Komfort und die Hygiene einer herkömmlichen Plastiktüte bietet. Im Gegensatz zu herkömmlichen Plastiktüten sind die Biobeutel aber rückstandsfrei vergär- und kompostierbar.

- - - EXTRA INFO - - -

Verkaufsstellen

Preise für kompostierbare Biobeutel  ab 1. Januar 2013:- zum Auskleiden der Vorsortiergefäße – 10 I-Beutel auf einer Rolle à 25 Stück: 1 Euro (bislang 3 Euro)- zum Auskleiden der 120 I-Biotonne – 120 I-Beutel auf einer Rolle à 5 Stück: 3 Euro- zum Auskleiden der 240 I-Biotonne – 240I-Beutel auf einer Rolle à 5 Stück: 4 EuroVerkaufsstellen u. a.:• Stadt- und Gemeindeverwaltungen des Landkreises Kassel, Kassel, Kreishaus, Wilhelmshöher Allee 19 - 21• Hofgeismar, Entsorgungszentrum Kirschenplantage, Kirschenplantage 1

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Nordhessen hat allen Grund, stolz zu sein“: Abschluss des größten Breitbandausbauprojekts in Europa

Der Breitbandausbau in Nordhessen ist abgeschlossen. Das wurde in Bad Emstal gefeiert. Mit dabei war unter anderem Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus.
„Nordhessen hat allen Grund, stolz zu sein“: Abschluss des größten Breitbandausbauprojekts in Europa

Unser Habichtswald: Mit Eiche und Kirsche zum artenreichen, altersdurchmischten Wald

Wie geht's dem Habichtswald? Darauf und auf viele weitere Fragen haben uns Uwe Zindel und Arnd Kauffeld vom Forstamt Wolfhagen Antworten gegeben.
Unser Habichtswald: Mit Eiche und Kirsche zum artenreichen, altersdurchmischten Wald

Ein Rohstoff unterwegs: Flöße auf der Oberweser – viel mehr als nur Nostalgie

Aus Holz aus dem Reinhardswald fertigen die Weserflößer ihre historischen Wassergefährte. Damit erhalten sie ein uraltes Handwerk. 
Ein Rohstoff unterwegs: Flöße auf der Oberweser – viel mehr als nur Nostalgie

Meisterschaft zur Waldarbeit: Vanessa Schulz Siegerin der Herzen

Die 14. Hessischen Waldarbeitsmeisterschaften fanden im September in Lohfelden-Vollmarshausen statt. Als einzige Frau trat die 25-jährige Vanessa Schulz aus …
Meisterschaft zur Waldarbeit: Vanessa Schulz Siegerin der Herzen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.