Schock für Mutter - Kleinkind angefahren

+

Am Samstagabend wurde ein Kleinkind (20 Monate) angefahren und schwer verletzt. Die 31-jährige Mutter des kleinen Jungen erlitt einen Schock

Wolfhagen. Am Samstagabend wurde ein Kleinkind (20 Monate) beim Rangieren eines Fahrzeuges angefahren und verletzt. Die 31-jährige Mutter des kleinen Jungen erlitt einen Schock.

Der Unfall ereignete sich gegen 20.50 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Lynkerstraße in Wolfhagen, als der Fahrer eines Kleinbusses rückwärts aus einer Parklücke fuhr. Hierbei übersah der 56-jährige Fahrer aus Wolfhagen offenbar das hinter seinem Fahrzeug befindliche Kind und fuhr es an. Der kleine Junge, ebenfalls aus Wolfhagen, wurde bei dem Unfall zu Boden geworfen und schwer verletzt. Er erlitt Verletzungen im Bereich der Beine. Das Kleinkind wurde mit einem Rettungswagen in ein Kasseler Krankenhaus gebracht.

Die Mutter des Kleinen erlitt einen Schock und kam ebenfalls in das Krankenhaus.

Glücklicherweise stellten sich die Verletzungen des Kindes als nicht schwerwiegend heraus und der kleine Mann konnte heute das Krankenhaus bereits wieder verlassen.

Die weiteren Unfallermittlungen werden von den Kollegen der Polizeistation Wolfhagen geführt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Klartext: Die Spritpreise steigen und steigen
Fulda

Klartext: Die Spritpreise steigen und steigen

Der Benzinpreis nähert sich historischem Hoch: Ein Klartext von Redaktionsvolontärin Martina Lewinski.
Klartext: Die Spritpreise steigen und steigen
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben
Kassel

Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben

Die Glinicke Gruppe, eine der großen familiengeführten Automobil-Handelsgruppen Deutschlands mit Gründungssitz in Kassel, trauert um ihren Seniorchef Peter Glinicke, der …
Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben
Handel will in Kassel kein 2G
Kassel

Handel will in Kassel kein 2G

Angst vor Shitstorm und eingeschlagenen Schaufenstern
Handel will in Kassel kein 2G

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.