Schock für Mutter - Kleinkind angefahren

+

Am Samstagabend wurde ein Kleinkind (20 Monate) angefahren und schwer verletzt. Die 31-jährige Mutter des kleinen Jungen erlitt einen Schock

Wolfhagen. Am Samstagabend wurde ein Kleinkind (20 Monate) beim Rangieren eines Fahrzeuges angefahren und verletzt. Die 31-jährige Mutter des kleinen Jungen erlitt einen Schock.

Der Unfall ereignete sich gegen 20.50 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Lynkerstraße in Wolfhagen, als der Fahrer eines Kleinbusses rückwärts aus einer Parklücke fuhr. Hierbei übersah der 56-jährige Fahrer aus Wolfhagen offenbar das hinter seinem Fahrzeug befindliche Kind und fuhr es an. Der kleine Junge, ebenfalls aus Wolfhagen, wurde bei dem Unfall zu Boden geworfen und schwer verletzt. Er erlitt Verletzungen im Bereich der Beine. Das Kleinkind wurde mit einem Rettungswagen in ein Kasseler Krankenhaus gebracht.

Die Mutter des Kleinen erlitt einen Schock und kam ebenfalls in das Krankenhaus.

Glücklicherweise stellten sich die Verletzungen des Kindes als nicht schwerwiegend heraus und der kleine Mann konnte heute das Krankenhaus bereits wieder verlassen.

Die weiteren Unfallermittlungen werden von den Kollegen der Polizeistation Wolfhagen geführt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bischof Martin Hein besucht Autobahn-Kapelle am Lohfeldener Rüssel

Er war von Beginn ein Befürworter der Idee: Jetzt besuchte Bischof Dr. Martin Hein die Autobahnkapelle auf dem SVG-Autohof am Lohfeldener Rüssel anlässlich ihres …
Bischof Martin Hein besucht Autobahn-Kapelle am Lohfeldener Rüssel

Musikalisches Frühlingserwachen an der Grebensteiner Heinrich-Grupe-Schule

AG und Klassen präsentieren Ergebnisse aus Proben- und Unterrichtsalltag.
Musikalisches Frühlingserwachen an der Grebensteiner Heinrich-Grupe-Schule

Polizei kassiert Bußgeld: Brücke über die A 44 zwischen Breuna und Niederelsungen ist nicht für Fußgänger 

10 Euro „Brückenzoll“ oder ein Umweg mit 20 Minuten Gehzeit 
Polizei kassiert Bußgeld: Brücke über die A 44 zwischen Breuna und Niederelsungen ist nicht für Fußgänger 

„Emswölfe“ starten bei den Deutschen Pokal-Mannschaftsmeisterschaften im Schach 

Finale als Ziel: Schachfreunde Bad Emstal / Wolfhagen sind Gastgeber der Zwischenrunde
„Emswölfe“ starten bei den Deutschen Pokal-Mannschaftsmeisterschaften im Schach 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.