Schöne Geldspritze

Die Werraland-Werksttten mit dem Vorstandsvorsitzenden des Vereins, Gerd Hobach und Andrea Rth-Heinemann, konnten sich

Die Werraland-Werksttten mit dem Vorstandsvorsitzenden des Vereins, Gerd Hobach und Andrea Rth-Heinemann, konnten sich ber die grozgige Spende von 17.013,77 Euro der beiden Kirchenkreise Eschwege und Witzenhausen freuen. Als Vertreter der beiden Kirchenkreise kamen Dekan Dr. Martin Arnold und Dekan Hans-Dieter Cred, die berglcklich sind, den Werraland-Werksttten mit diesem Geld unter die Arme greifen zu knnen. Besonderer Dank gebhrt allen aktiven Gemeindemitgliedern, die bei der Sammlung geholfen haben sowie allen Spendern. Mit diesem Geld werden wir zwei Dreirad-Fahrrder anschaffen, damit auch die Menschen mit Behinderung, die Mglichkeit haben, Fahrrad zu fahren, so Gerd Hobach. Ein Teil des Geldes wird auch dem Projekt ,Arbeitspltze fr junge Menschen mit Autismus zu Gute kommen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

14-Jährige aus Vellmar vermisst

Junges Mädchen aus Vellmar hielt sich zuletzt in Nordrhein-Westfalen auf
14-Jährige aus Vellmar vermisst

Aufmerksamer Nachbar verhindert Einbruch in "Lasertag"-Halle in Helsa

Zeuge und Hallenbesitzer halten mutmaßlichen Täter bis zum Eintreffen der Polizei fest
Aufmerksamer Nachbar verhindert Einbruch in "Lasertag"-Halle in Helsa

Windkraft im Reinhardswald - Betreiber müssen Unterlagen nachbessern

Bürgerinitiativen und Verbände wollen Genehmigungsverfahren weiter fachlich begleiten.
Windkraft im Reinhardswald - Betreiber müssen Unterlagen nachbessern

Windkunstfestival „bewegter wind“ 2020

Change?!“ – Klimawandel aus der Perspektive internationaler Künstler.
Windkunstfestival „bewegter wind“ 2020

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.