Schon wieder: Brand-Anschlag auf alte Linde in Kirchditmold

Der ehemals imposante Baum auf der grünen Anhöhe an der Schanzenstraße wurde in der Vergangenheit schon mehrfach von Unbekannten angezündet.
+
Der ehemals imposante Baum auf der grünen Anhöhe an der Schanzenstraße wurde in der Vergangenheit schon mehrfach von Unbekannten angezündet.

Leserin Herta Weispfennig aus Kirchditmold schildert in ihrem Leserbrief das Entsetzen über einen erneuten Brand-Anschlag auf die alte Linde an der Schanzenstraße

Das war ein so trauriger Neujahrsmorgen in der Schanzenstraße in Kirchditmold: unsere alte, gehütete, mehrmals nach Brandstiftung vom Gartenamt gerettete Linde brannte lichterloh. Sie steht oben auf dem kleinen Lindenberg, davor zwei Bänke, seit Jahrzehnten von Familien, Jugendlichen, Radfahren, Ruhesuchenden besucht. Ein Hundehalter entdeckte diese Freveltat am ersten Tag des neuen Jahres morgens in aller Frühe. Er rief die Polizei, Feuerwehr.

Über Jahre wurden die, durch mutwillig gelegte Feuer angerichteten Schäden, mit Stahlseilen, Kappen von Ästen, Anbringen eines Schutzgitters am Fuße des hohlen Stammes immer wieder soweit behoben, daß der tapfere Baum noch im letzten Frühling wieder austrieb. Man sah, daß diesmal unser Wahrzeichen, auf dem früher durch ein Schild als „flächenhaftes Naturdenkmal“ ausgewiesenen Platz, wirklich zerstört wurde.

Nicht durch Blitzeinschlag oder Sturm, nein durch gemeine Brandstiftung, Vermutlich sind die Täter nicht auszumachen, aber dieser herrliche Aussichtsort auf der Höhe, mit Sicht weit über Wilhelmshöhe, Habichtswald bis nach Baunatal ist um sein tröstliches, schützendes Wahrzeichen gebracht.

Das war ein böser Jahresanfang. Heute, am 4. Januar mußten die Äste radikal amputiert werden und jetzt steht der Torso als trauriges, warnendes Zeichen jammervoll dort. Wem aber dient er zur Lehre, den Tätern?

Herta Weispfenning Schanzenstrasse 51 34130 Kassel

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Bad Emstaler trägt am liebsten Frauenkleider

Cross-Dresser Jörg Hüttenberger ist immer in Rock oder Kleid unterwegs.
Bad Emstaler trägt am liebsten Frauenkleider

Immenhäuser Schülerinnen und Schüler überzeugen Jury des Bundeswettbewerbs

Immenhausen. Die Jury war beeindruckt: Die Schülerinnen und Schüler der R7b der Freiherr-vom-Stein-Schule Immenhausen haben sich mit ihrem Beitrag z
Immenhäuser Schülerinnen und Schüler überzeugen Jury des Bundeswettbewerbs

Drogenberauscht und mit gefälschten Kennzeichen unterwegs: Autofahrer nach kurzer Flucht von Streife gefasst

Der 31-Jährige, der auch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, muss sich nun wegen einer ganzen Reihe von Verstößen verantworten.
Drogenberauscht und mit gefälschten Kennzeichen unterwegs: Autofahrer nach kurzer Flucht von Streife gefasst

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.