Keine Verletzten bei Schornsteinbrand in Ehlen

+
Ein herbeigerufener Schornsteinfeger fegte und kontrollierte den Kamin sowie den Rauchabzug.

Durch Revisionsschächten am Schornstein war es zu dem Brand gekommen.

Habichtswald. Mit 22 Einsatzkräften rückten am Freitagnachmittag die Habichtswalder Brandschützer zum einem Schornsteinbrand in die Breitenbacher Straße in Habichtswald-Ehlen aus. Bereits aus der Ferne konnte man den Brandrauch erkennen.

Ein Trupp unter Atemschutz betrat zur Erkundung das Gebäude. Glücklicherweise stellte sich heraus, dass es im Gebäude zu keinen Schäden kam. Anhand von Revisionsschächten am Schornstein konnte die Feuerwehr schnell feststellen, dass sich der Brandherd im oberen Teil des Schornsteines befand.

Schornsteinbrand in Ehlen

Ein herbeigerufener Schornsteinfeger fegte und kontrollierte den Kamin sowie den Rauchabzug. Verletzt wurde niemand.

Neben der Feuerwehr war auch vorsorglich ein Rettungswagen des ASB vor Ort im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Stollen- und Brotprüfung der Bäcker-Innung Region Kassel

Rechtzeitig vor Weihnachten: Regionale Bäckereien lassen ihr Festtagsgebäck prüfen
Stollen- und Brotprüfung der Bäcker-Innung Region Kassel

Hilfsgüter gelangen jetzt auch ins ukrainische Kriegsgebiet

7 Lkw voller Spenden aus Nordhessen für die krisengeplagte Region.
Hilfsgüter gelangen jetzt auch ins ukrainische Kriegsgebiet

Schlammschlacht um den Ultralauf DragonheartBattle in Trendelburg

Viele gegenseitige Vorwürfe und dann kam die kurzfristige Absage für Samstag.
Schlammschlacht um den Ultralauf DragonheartBattle in Trendelburg

Hofgeismar: vermisste Schülerin Lara H. ist wieder da

Die seit Montag vermissten 13-jährigen Schülerin Lara H. aus Hofgeismar ist wieder da
Hofgeismar: vermisste Schülerin Lara H. ist wieder da

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.