Seltener Nachwuchs im Tierpark Sababurg

+
Der Westkaukasischer Steinbock Elsa mit dem Jungtier.

Kinderglück nach Männertausch: Im Mai und Juni sind zwei Jungtiere bei den Westkaukasischen Steinböcken geboren.

Hofgeismar. Die Jungtiersaison im Tierpark beginnt bereits im Frühling und so wurden schon zahlreiche Tierbabys im Tierpark Sababurg geboren. Auf die Nachzucht einer Tierart sind die Mitarbeiter aber besonders stolz, denn im Mai und Juni sind zwei Jungtiere bei den Westkaukasischen Steinböcken geboren. Die Westkaukasischen Steinböcke, auch Ture genannt, haben nur ein sehr kleines, natürliches Verbreitungsgebiet im westlichen Kaukasus und sind stark gefährdet. In freier Wildbahn gibt es weniger als 5.000 Exemplare und auch in zoologischen Einrichtungen werden die Westkaukasischen Steinböcke nur selten gezeigt, nur in 5 deutschen Zoos kann man die Tiere sehen: Zoo Halle, Zoo Chemnitz, Zoo Dresden, Zoo Frankfurt und natürlich auch im Tierpark Sababurg. Momentan nehmen nur 12 Institutionen am Zuchtbuch teil und laut des letzten Zuchtbuches (Stand 31.12.2015) leben nur 149 Exemplare der Tiere in europäischen Zoos.

Im Tierpark Sababurg werden die Tiere seit 1999 gehalten, die Gründertiere kamen damals aus dem Zoo Chemnitz. Nachdem die Zucht in den ersten Jahren gut lief, stagnierte der Bestand in den letzten Jahren leider sehr, da nicht verwandte Tiere schlecht zu bekommen waren. Das letzte Jungtier wurde 2014 geboren und im letzten Jahr lebte nur noch ein Bock, „Heinrich“, sowie die drei Weibchen „Jule“, „Pauline“ und „Elsa“ im Tierpark. 2016 traten sie dann dem ESB (European StudBook) bei, welches vom Zoo Olomouc in Tschechien koordiniert wird. In Absprache mit der Koordinatorin führten sie einen Männertausch zur Blutauffrischung durch: „Heinrich“ musste Sababurg verlassen, dafür kam der dreijährige Steinbock „Pavel“ aus dem Zoo Olomouc dazu.

Der Tausch führte dann bereits dieses Jahr zum Erfolg: Nach der Paarungszeit der Ture vom November bis zum Januar brachte Mama „Elsa“ nach 150 bis 160 Tagen Tragzeit am 18. Mai diesen Jahres Sababurgs erstes Steinbock Kitz seit drei Jahren zur Welt, die kleine „Jitka“. Vor zwei Wochen, am 19. Juni, bekam „Jitka“ dann ein kleines Geschwisterchen.

Mit den beiden Jungtieren leben nun sechs der seltenen Westkaukasischen Steinböcke im Park und natürlich wird gehofft, dass Papa „Pavel“ auch in den nächsten Jahren fleißig für den Fortbestand der Tierart sorgt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Werkzeuge im Wert von circa 30.000 Euro gestohlen

Bei einem Einbruch in eine Zimmerei in Wolfhagen-Ippinghausen wurden Werkzeuge im Wert von etwa 30.000 Euro gestohlen. Die Polizei bittet nun um Zeugenhinweise.
Werkzeuge im Wert von circa 30.000 Euro gestohlen

Die webbasierte Therapie-App

Kasseler Stottertherapie-Leiter Dr. Alexander Wolff von Gudenberg präsentierte auf dem eHealth Kongress in Frankfurt den ersten Prototypen einer webbasierten …
Die webbasierte Therapie-App

In Goslar gestohlener Betonmischer in Lohfelden sichergestellt

Ein im niedersächsischen Goslar gestohlener Betonmischer konnte am Mittwochmorgen in Lohfelden sichergestellt werden. Die Polizei Goslar bittet nun um Hinweise.
In Goslar gestohlener Betonmischer in Lohfelden sichergestellt

Ahnatal: Unbekannte steigen in Einfamilienhaus ein

Am gestrigen Mittwoch sind Unbekannte in ein Einfamilienhaus in Ahnatal eingestiegen und haben mehrere hundert Euro Bargeld erbeutet. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.
Ahnatal: Unbekannte steigen in Einfamilienhaus ein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.