Sommerkultur im Wasserschloss Wülmersen

+
Freuen sich auf das aktuelle Programm: Landrat Uwe Schmidt, Doro Fellinger (Wasserschloss Wülmersen) und Dr. Ralf Beinhauer (Vorstandsmitglied Kasseler Sparkasse) (v. li.).

Auch 2018 wieder ein Mix aus Kino, Weltmusik, Blues und Kleinkunst in der überdachten Herrenhausruine.

Trendelburg. „Auf das sommerliche Kulturprogramm im Wasserschloss Wülmersen kann man sich wieder freuen“, ist sich Landrat Uwe Schmidt bei der Vorstellung der Sommerkultur 2018 im bei Trendelburg gelegenen romantischen Wasserschloss sicher. Der 2012 gegründete Förderverein für das Wasserschloss Wülmersen e.V. hat zum sechsten Mal ein Sommer-Kulturprogramm in der Herrenhausruine des Wasserschlosses organisiert. Schmidt: „Wir hoffen mit den Veranstaltern, dass das Wetter mitspielt und dass wieder viele Besucher das abwechslungsreiche Angebot in der Nordspitze des Landkreises nutzen“. Im letzten Jahr besuchten rund 800 Kulturinteressierte die Veranstaltungen. In dem temporär überdachten Veranstaltungsraum stehen bis zu 110 Sitzplätze zur Verfügung. „Auch 2018 bieten wir wieder einen Mix aus Kino, Weltmusik, Blues und Kleinkunst an“, informiert Doro Fellinger, Programmverantwortliche des Fördervereins.

Am 20. Juli geht es um 20 Uhr los mit den Clowns Kaspar & Gaya, die das allumfassende Blendwerk im Alltag aufs Korn nehmen. Aus Kassel kommt das Pata Moto Trio, das am 3. August mit einer Mischung aus Soul und Weltmusik im Wasserschloss gastiert. Folk aus Hameln steht mit „Rat City Folk“ und der Gruppe „Tone Fish“ am 10. August auf dem Programm. Am 17. August präsentiert das Mariendorfer Damenquartett sein aktuelles Programm „Die Premiere und andere Katastrophen“ – auch Herren sind als Gäste gern gesehen. Zum Abschluss der Saison gibt es wieder zwei besondere Kinoevents. Fellinger: „Wir setzen unsere beliebte Reihe „Kulinarisches Kino“ mit zwei Filmen fort.“ Am 24. und 25. August ab 18.30 Uhr wagt sich das Küchenteam im Wasserschloss an die Küche der amerikanischen Südstaaten. Das Ergebnis kann dann im Hof eingenommen werden. Ab 20.30 Uhr startet dann der Film „Grüne Tomaten“ nach dem gleichnamigen Roman von Fannie Flags im „Ruinenkino“. Ein vegetarisches Menü ist das Vorspiel zum Dokumentarfilm „Nomaden der Lüfte“ über die Reise der Zugvögel rund um die Welt am 31. August und 1. September ab 18.30 Uhr (Filmstart um 20.30 Uhr). Beide Kinoabende finden in Kooperation mit dem „kinoSommer hessen“ statt.

Die Organisation der Konzerte und Kinoabende liegt in den Händen der ehrenamtlich tätigen Mitglieder des Fördervereins, die zum Beispiel die Kasse besetzen und den Getränkeverkauf übernehmen. Möglich wurde die Durchführung des sommerlichen Kulturprogramms in Wülmersen durch die Unterstützung der Kasseler Sparkasse und der Kulturstiftung des Landkreises Kassel. „Wülmersen ist ein faszinierender Ort. Wer ihn noch nicht kennt, sollte die Veranstaltungen nutzen und wird ganz sicher wiederkommen“, outet sich Sparkassenvorstandsmitglied Dr. Ralf Beinhauer als „Wülmersen-Fan“. Kulturveranstaltungen seien ein guter Weg, um Menschen ins Wasserschloss zu locken – deshalb unterstütze „die Kasseler Sparkasse diese Initiative des Fördervereins sehr gern“, so Dr. Beinhauer weiter. Karten für die Konzertveranstaltungen gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter www.ADticket.de (Hotline: 0180 6050400). Für die Kinomenüs ist eine Voranmeldung unter 05675 5300 (Mail: Getraenke-Baumann@ freenet.de) erforderlich. Weitere Informationen zum Programm gibt es unter der Nummer 05675 7210818, Mail: d.fellinger@wasserschloss-wuelmersen.de; www.wasserschloss-wuelmersen.de.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unfall an Zebrastreifen in Immenhausen: Fußgänger schwer verletzt

Schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen erlitt ein 70-jähriger Fußgänger aus Vellmar, der am Mittwochabend in Immenhausen von einem Transporter erfasst wurde.
Unfall an Zebrastreifen in Immenhausen: Fußgänger schwer verletzt

Zum Brand in Bad Karlshafen: Feuer vermutlich fahrlässig verursacht

Nach dem Brand im C.-D.-Stunz-Weg in Bad Karlshafen haben die Beamten der Kasseler Kripo die Brandstelle aufgesucht.
Zum Brand in Bad Karlshafen: Feuer vermutlich fahrlässig verursacht

Gebäudebrand in Bad Karlshafen: Container brannten, keine Menschen mehr in Gefahr

Im C.-D.-Strunz-Weg in Bad Karlshafen soll nach ersten Mitteilungen ein Gebäude brennen.
Gebäudebrand in Bad Karlshafen: Container brannten, keine Menschen mehr in Gefahr

Strohhaufen brannte auf Feld bei Hertingshausen: Kripo bittet um Hinweise

Auf einem Feld an der Kreisstraße 22, zwischen Hertingshausen und Großenritte, brannte in der Nacht zum Donnerstag ein größerer Stroh- und Misthaufen.
Strohhaufen brannte auf Feld bei Hertingshausen: Kripo bittet um Hinweise

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.