Spanferkelessen in Ersen

Liebenau. Erfreut zeigte sich der 1.Vorsitzende der FWG Liebenau, Bruno Flling, ber die zahlreichen Mitglieder, die den Weg zur Vollversam

Liebenau. Erfreut zeigte sich der 1.Vorsitzende der FWG Liebenau, Bruno Flling, ber die zahlreichen Mitglieder, die den Weg zur Vollversammlung gefunden hatten. Er begrte besonders die Senioren, die schon viele Jahre die FWG mit Rat und Tat untersttzen sowie den Brgermeister Peter Lange.Bruno Flling gab seinen Ttigkeitsbericht fr 2009 ab, wobei er besonders auf die Betriebsbesichtigung des Gipswerkes in Lamerden und auf die durchgefhrte Mehrtagesfahrt nach Wien einging.Die Aktivitten und die Programmgestaltung 2010 stehen schon ganz im Zeichen der kommenden Kommunalwahl im Frhjahr 2011. Eine entsprechende Vorbereitung und Planung der Aktivitten auf dieses Ereignis ist schon jetzt notwendig, fr eine weiterhin erfolgreiche FWG-Politik in Liebenau. Ein weiterer wichtiger Programmpunkt fr 2010 ist aber sicherlich auch das traditionelle Spanferkelessen, das am 26. Februar in Ersen stattfinden wird.In seinem Gruwort berichtete Brgermeister Peter Lange ber die durchgefhrten Manahmen der Stadt im Jahr 2009. Besonders erwhnte er dabei den komplett durchgefhrten Austausch der Straenbeleuchtung in allen Ortsteilen, der der Stadt Ernergieeinsparungen von mehr als 50 Prozent und dem Brger eine bessere Straenausleuchtung beschert. Der Fortschritt des Neubaus Rathaus Liebenau stellte er den FWG-Mitgliedern ebenfalls anschaulich dar. Weiter gab er einen Ausblick auf die stdtischen Manahmen und Investitionen die im Haushalt 2010, eingestellt sind. Der Haushalt 2010 der Stadt Liebenau schliet ausgeglichen ab, gleichwohl ist es deshalb notwendig, nach den gr0en Investitionen von 2009 die Investitionsttigkeit 2010 herunterzuschrauben. Als einige groe Investitionsmanahmen nannte Peter Lange den Ausbau der Internet-Breitbandversorgung in allen Stadtteilen, sowie den Ausbau und die Erneuerung einiger stdtischer Strassen und Wege.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

67.000 Euro übergeben: Enkeltrickbetrüger bringen Seniorin in Hertingshausen um ihr Erspartes

Betrüger haben mit der miesen Enkeltrickmasche am gestrigen Montagnachmittag eine Seniorin aus Baunatal um ihr Erspartes gebracht.
67.000 Euro übergeben: Enkeltrickbetrüger bringen Seniorin in Hertingshausen um ihr Erspartes

„Nordhessen hat allen Grund, stolz zu sein“: Abschluss des größten Breitbandausbauprojekts in Europa

Der Breitbandausbau in Nordhessen ist abgeschlossen. Das wurde in Bad Emstal gefeiert. Mit dabei war unter anderem Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus.
„Nordhessen hat allen Grund, stolz zu sein“: Abschluss des größten Breitbandausbauprojekts in Europa

Unser Habichtswald: Mit Eiche und Kirsche zum artenreichen, altersdurchmischten Wald

Wie geht's dem Habichtswald? Darauf und auf viele weitere Fragen haben uns Uwe Zindel und Arnd Kauffeld vom Forstamt Wolfhagen Antworten gegeben.
Unser Habichtswald: Mit Eiche und Kirsche zum artenreichen, altersdurchmischten Wald

Ein Rohstoff unterwegs: Flöße auf der Oberweser – viel mehr als nur Nostalgie

Aus Holz aus dem Reinhardswald fertigen die Weserflößer ihre historischen Wassergefährte. Damit erhalten sie ein uraltes Handwerk. 
Ein Rohstoff unterwegs: Flöße auf der Oberweser – viel mehr als nur Nostalgie

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.