Spendendose der Kirche Vellmar aufgebrochen: Zeuge und Pfarrer ertappen Einbrecher

Ein 39-jähriger Mann ist am Sonntagabend in eine Kirche in Vellmar eingebrochen. Der Tatverdächtige muss sich nun wegen Einbruchdiebstahls und Sachbeschädigung verantworten.

Vellmar. Durch einen couragierten Zeugen und den durch ihn alarmierten Pfarrer konnte der Einbrecher auf frischer Tat ertappt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Der Zeuge hatte gegen 19.05 Uhr beobachtet, wie der Täter brachial die Kirchentür in der Schulstraße geöffnet hatte und dann im Gebäude verschwunden war. Sofort rief er über den Notruf 110 die Polizei und informierte telefonisch auch den ihm bekannten Pfarrer, der nur wenige Augenblicke später an der Kirche eintraf.

Gemeinsam stellten sie den Einbrecher, der bereits eine Spendenbox in der Kirche aufgerissen hatte und im Begriff war, den Opferstock aufzubrechen. Die beiden Männer hielten den Täter fest, bis kurz darauf die hinzugeeilten Polizeistreifen eintrafen und den 39-Jährigen festnahmen. Der Tatverdächtige aus dem Landkreis Kassel musste die Beamten auf das Revier begleiten. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde er auf freien Fuß entlassen.

Rubriklistenbild: © Symbolbild

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bouffier: „Walter Lübcke stand für Haltung und Respekt“

Zum ersten Todestag des ehemaligen Regierungspräsidenten von Kassel, Dr. Walter Lübcke, hat der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier an den verstorbenen Politiker …
Bouffier: „Walter Lübcke stand für Haltung und Respekt“

MTB-Rauszeit-Tour zur Weidelsburg

Am Sonntag, 7. Juni: Trails, Naturerfahrung und Erlebnis im Naturpark Habichtswald
MTB-Rauszeit-Tour zur Weidelsburg

Uwe sucht die große Liebe: Nordhesse bei "Bauer sucht Frau"

Sie suchen wieder nach der ganz großen Liebe. Mit dabei: Uwe aus dem Landkreis Kassel. Der Pferdeliebhaber nimmt an der Kuppel-Show teil, die am Pfingstmontag mit der …
Uwe sucht die große Liebe: Nordhesse bei "Bauer sucht Frau"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.