Stabile Betreuung mit verlässlicher Qualität

+

18 neue Tagespflegepersonen für Stadt und Landkreis

Landkreis  "Die Betreuung in der Tagespflege bietet für Kinder Sicherheit, Kontinuität und Individualität und das alles in der Regel in räumlicher Nähe zum Elternhaus", lobt Vizelandrätin Susanne Selbert die Vorteile der Tagespflege in der Region Kassel. Allerdings könne man sich dieser Vorteile nur dann sicher sein, wenn es sich bei den Tagesmüttern und –vätern um Betreuer handelt, die eine entsprechende Erlaubnis und den Nachweis einer Ausbildung vorweisen können. Nach bestandener Prüfung erhielten jetzt 18 neue Tagespflegepersonen ein entsprechendes Zertifikat.

Selbert: "In Stadt und Landkreis Kassel wird bereits seit mehr als zehn Jahren großer Wert auf eine gute Ausbildung der Tagespflegepersonen gelegt – und seit 2014 haben wir auch unsere Grundqualifizierung gemeinsam organisiert". Stadt und Landkreis Kassel nutzen dabei das Know-How der Elisabeth-Knipping-Schule in Kassel, an der auch Erzieherinnen und Erzieher ausgebildet werden. "Da die Kinderbetreuung in Kindertagesstätten und bei Tagespflegepersonen gesetzlich gleich gestellt ist, macht es Sinn, auch bei der Ausbildung gleiche Grundlagen zu nutzen", informiert Selbert.

Jeder, der Kinder außerhalb der Wohnung ihrer Eltern mehr als 15 Stunden wöchentlich gegen Entgelt und länger als drei Monate betreuen will, benötigt dazu eine Erlaubnis. Die Kindertagespflegeperson müssen fachlich und persönlich geeignet, zur Kooperation mit den Eltern, anderen Tagespflegepersonen und dem Jugendamt bereit sein sowie Räume vorweisen, in denen Kinder altersgerecht betreut werden können. Die fachliche Eignung kann man in Qualifizierungskursen des Jugendamtes erwerben. "Wer sein Kind zur Pflege abgibt, möchte sicher sein, dass es in guten Händen ist", so die Vizelandrätin.Im Landkreis Kassel werden aktuell rund 530 Kinder von 120 Kindertagespflegepersonen betreut. 150 Tagespflegepersonen besitzen eine Erlaubnis – nicht alle sind zurzeit aktiv.

EXTRA INFO: Hintergrund

Für Fragen rund um die Tagespflege ist Ralph Kleppe, Jugendamt des Landkreises Kassel, Wilhelmshöher Allee 19–21, 34117 Kassel, Telefon: 0561/1003-1334 der richtige Ansprechpartner. Weitere Informationen zur Kinderbetreuung gibt es auf der Internetseite des Landkreises Kassel.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

15-Jährige bei Unfall schwer verletzt: Unfallbeteiligter und Angehörige schlagen sich vor Polizeirevier

Am Montagabend kam es in Fuldatal-Rothwesten zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Mercedesfahrer einer 15-jährigen Radfahrerin die Vorfahrt genommen haben soll.
15-Jährige bei Unfall schwer verletzt: Unfallbeteiligter und Angehörige schlagen sich vor Polizeirevier

Streit auf dem Radweg: 22-Jähriger droht mit Luftdruckwaffe - Festnahme nach Fahndung

Am gestrigen Donnerstagabend eskalierte auf einem Radweg im Bereich der Baunataler Schulze-Delitzsch-Straße ein Streit. Dabei bedrohte ein 22-Jähriger einen Mann mit …
Streit auf dem Radweg: 22-Jähriger droht mit Luftdruckwaffe - Festnahme nach Fahndung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.