Stefan Rymon ist der Neue

Region. Mit dem Wegfall der aktiven Truppenteile der Bundeswehr im Landkreis Kassel im Jahr 2008 nderte sich auch die Struktur der Zusammenarbei

Region. Mit dem Wegfall der aktiven Truppenteile der Bundeswehr im Landkreis Kassel im Jahr 2008 nderte sich auch die Struktur der Zusammenarbeit mit der Bundeswehr im Bereich Katastrophenschutz. Die aktiven Verbindungskommandos (VBK), die bis dahin Ansprechpartner der Kreise bei Katastrophenfllen und gemeinsamen Katastrophenschutzplanungen waren wurden aufgelst und fr den Landkreis steht seitdem das Kreisverbindungskommando (KVK) zur Verfgung, das durch einen Beauftragten der Bundeswehr fr die zivil-militrische Zusammenarbeit gefhrt wird. Jetzt hat es einen Wechsel an der Spitze des Kreisverbindungskommandos gegeben: Fr den ausgeschiedenen Oberstleutnant a.D. Gnter Euler rckt Oberstleutnant a.D. Stefan Rymon an die Spitze des aus Reservisten gebildeten Kommandos.Das dem Landeskommando Hessen in Wiesbaden unterstellte KVK setzt sich aus neun erfahrenen Offizieren und Unteroffizieren der Reserve zusammen, die im Landkreis Kassel wohnen. Rymon: "Wir sind alle Spezialisten im Verbindungskommando, so dass eine kompetente Untersttzung fr den Katastrophenschutz im Kreis mglich ist". Dies sei bei der letzten Katastrophenschutzbung des Landkreises im Juni 2010 erneut nachgewiesen worden.Im Vordergrund der Aufgaben des Kreisverbindungskommandos steht die Beratung der zivilen Behrden in der Katastrophenschutzplanung und die Vermittlung von mglichen Untersttzungsleistungen der Bundeswehr im Katastrophenfall.Rymon: "Auerdem reprsentiert das Kreisverbindungskommando die Bundeswehr im Kreis und fungiert als Ansprechpartner in allen Bundeswehr-Angelegenheiten"."Der Einsatz des Kreisverbindungskommandos ist eine groe Untersttzung fr unsere Katastrophenschutzplanungen", betont Landrat Uwe Schmidt die Bedeutung der ehrenamtlichen Arbeit des KVK. Alle Mitglieder des KVK "stehen mitten im Beruf und engagieren sich hier ehrenamtlich", so Schmidt abschlieend.

Hintergrund:Stefan Rymon (45) ist in Kassel geboren, lebt in Kaufungen, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Nach einem Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universitt Kassel leitet der Diplom-konom heute den Bereich "Technischer Einkauf und Qualittsmanagent" in einem Unternehmen in Hann. Mnden. Rymon war von Oktober 1984 bis 30. September 1989 Soldat auf Zeit, 1988 wurde er zum Leutnant ernannt, im Dezember 1999 zum Major. Er ist seit 2006 im Landeskommando Hessen im Kreisverbindungskommando Landkreis Kassel eingesetzt.Seine Hobbys sind seine Kinder, High Fidelity und Heimkino, Kochen und Marinegeschichte. Der Leitspruch des KVK Landkreis Kassel lautet: "In der Stunde der Bewhrung werden wir unseren Auftrag erfllen".

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Verletztem 26-Jährigen fehlt die Erinnerung: Polizei ermittelt wegen Verdacht auf Sexualdelikt in Kaufungen

Am Sonntagmorgen wurden Polizeibeamte wegen eines verletzten 26-jährigen Mannes nach Kaufungen gerufen. Das Opfer wies blutige Verletzungen im Gesicht auf - außerdem …
Verletztem 26-Jährigen fehlt die Erinnerung: Polizei ermittelt wegen Verdacht auf Sexualdelikt in Kaufungen

Ursache bislang unklar: Wohnhaus brannte in Bad Emstal

In der Nacht auf Sonntag kam es zu einem Wohnhausbrand in Bad Emstal.
Ursache bislang unklar: Wohnhaus brannte in Bad Emstal

Baunatals Gleichstellungsbeauftragte: „Corona-Krise hat gezeigt, wie wichtig Frauen sind“

In Baunatal soll demnächst eine Ausstellung eröffnet werden, die Frauen in der Corona-Krise in den Fokus rückt. Denn die vergangenen Wochen haben gezeigt, wie wichtig …
Baunatals Gleichstellungsbeauftragte: „Corona-Krise hat gezeigt, wie wichtig Frauen sind“

Tagespflegestellen im Landkreis Kassel wieder für alle Kinder offen

Jugendamt empfiehlt behutsamen Start – auch müssen einige Sicherheitsregeln beachtet werden.
Tagespflegestellen im Landkreis Kassel wieder für alle Kinder offen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.