Sternfahrt zum Hessentag stoppt in Immenhausen

Immenhausen. Der Weg von Bad Karlshafen nach Homberg fhrt direkt ber Immenhausen. Folgerichtig steuerten die rund 50 F

Immenhausen. Der Weg von Bad Karlshafen nach Homberg fhrt direkt ber Immenhausen. Folgerichtig steuerten die rund 50 Fahrer der Oldtimer-Sternfahrt zum Hessentag die dortige Innenstadt zu einem vielbestaunten Zwischenstopp an. Eingeladen hatte der Motor-Sport-Club Immenhausen e.V. im ADAC Hessen-Thringen. Zuvor waren die Teilnehmerder Nordtour ber eine schne Strecke zur Sababurg, weiter nach Hofgeismar und von dort ber Carlsdorf/ Udenhausen/ Mariendorf nach Immenhausen gefahren.

Mit nur zehn Minuten Versptung traf um 10.30 Uhr der erste von insgesamt 50 Oldtimern im Entenloch ein, wo sich bereits eine Vielzahl von Zuschauern eingefunden hatten, unter ihnen auch Brgermeister Andreas Gttler. Dieser durfte dann auch gleich im ersten Oldtimer, einem Ford A Cabrio, Baujahr 1930, auf dem ausklappbaren sogenannten Schwiegermutter-Sitz Platz nehmen sehr zur Belustigung der zahlreichen Zuschauer, denn auf dem engen Sitz stoen die Beine fast ans Kinn und man wnscht allenfalls der bsen Schwiegermutter, so eingezwngt eine lngere Strecke mitfahren zu mssen. Der Brgermeister nahms mit Humor und durfte nach einem Foto den unbequemen Sitz wieder verlassen.

Die anschlieend in flotter Reihenfolge eintreffenden Fahrzeuge und ihre Besatzungen wurden bei ihrem Halt von Mitgliedern des rtlichen Motor-Sport-Clubs per Lautsprecher vorgestellt. Zur anschlieenden Sonderprfung mussten alle Fahrzeuge: Angefangen vom riesigen Cadillac Eldorado aus dem Jahr 1965 mit 7 Litern Hubraum und 340 PS, dem Motorrad-Gespann mit einer BMW 60/2 aus dem Jahr 1969 sowie einem Steib-Beiwagen Bj. 1954, der offene Rolls-Royce Silver Cloud Bj. 1963 oder der Opel P4 Bj. 1937, um nur einige der alten Schtzchen hier zu nennen, so Lothar Dietrich, Veranstaltungsleiter des MSC Immenhausen. Die Fahrer mussten zwischen zwei Holzbalken, die drei Meter auseinander lagen, einparken und dabei genau die Mitte treffen, was natrlich nur den Wenigsten gelang. Dann wurde gemessen und die Differenz zwischen linkem und rechtem Abstand der Rder zu den Balken ergab die Fehlerpunkte, die in der Ergebnisliste notiert und zum Abschluss an die Auswertung des ADAC in Homberg gemeldet wurde.

Mit dem Applaus der Zuschauer wurden viele der Fahrzeuge zur Weiterfahrt ber die Bahnhofstrae / Marktplatz und den Kreisel Richtung Espenau/Vellmar verabschiedet, wo bereits die nchste Sonderprfung auf die Teilnehmer wartete.

Wunderschn restaurierte Oldtimer, tolles Wetter, ein prima Ambiente im Entenloch mit der alten Stadtmauer und den beiden Trmen, und nicht zuletzt auch die begeisterten Zuschauer - dies alles trug zum Gelingen der Veranstaltung bei, freut sich Lothar Dietrich.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Trickfilm für Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen

Filmemacherinnen vom Team von Sozialarbeit in Schulen (SiS) des Landkreises wollen ihnen die Angst vor dem Schulwechsel nehmen.
Trickfilm für Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen

Schlimme Verbrennungen möglich: Gefahr im Garten und am Wasser - Herkulesstaude breitet sich aus

Sie trägt den Namen einer Sagengestalt und doch ist die Herkules-Staude alles andere als sagenhaft. Gartenbesitzer und Kommunen werden den wuchernden Giganten einfach …
Schlimme Verbrennungen möglich: Gefahr im Garten und am Wasser - Herkulesstaude breitet sich aus

Fußball-Verbandstag in Corona-Zeiten

Livestream bei der Vereinsvertretersitzung mit dem Kreisfußballausschuss Hofgeismar-Wolfhagen
Fußball-Verbandstag in Corona-Zeiten

Eröffnung des Diemeltaler Schmetterlingssteiges

Per Stream: Ökumenischer Gottesdienst auf der Ostheimer Hute bei Liebenau.
Eröffnung des Diemeltaler Schmetterlingssteiges

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.