Symbolfiguren-Workshop in Hofgeismar

+

Märchenhafte Erfahrungen in der Dornröschenstadt

Hofgeismar. "Was wäre die Deutsche Märchenstraße ohne Aschenputtel, Doktor Eisenbart, Frau Holle und die sieben Zwerge? Ihnen und all den anderen Wesen und Figuren bzw. ihren meist ehrenamtliche Darstellern haben wir viel zu verdanken", betont Benjamin Schäfer, Geschäftsführer der Deutschen Märchenstraße." Aus diesem Grund hatte der Verein Deutsche Märchenstraße e.V. gemeinsam mit der Stadt Hofgeismar zu einem Figurentreffen mit Workshop eingeladen.

In einem entspannten Rahmen nutzten die 15 Teilnehmer die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch sowie zum Erlernen hilfreicher Techniken für Auftritte im Kostüm. Geleitet wurde der Workshop durch die Schauspielerin Brunhilde Frankenstein und Ritter Dietrich alias Dieter Uffelmann. Als Höhepunkt stand ein kleiner Bühnenauftritt im Rahmen des städtischen Neujahrsempfangs auf dem Programm.

Die Workshop-Teilnehmer wurden von Bürgermeister Markus Mannsbarth und der Stadtverordnetenvorsteherin Monika Grebing herzlich empfangen. Sie bedankten sich für die gute Zusammenarbeit und freuten sich über den Ausbau dieses wichtigen Marketingschwerpunktes. Sie wünschten allen Teilnehmern in der Dornröschenstadt Hofgeismar einen tollen Aufenthalt, viel Spaß und Freude mit den Referenten und freuten sich auf ein Wiedersehen am Abend beim Neujahrsempfang.

Wegen der großen Nachfrage und der positiven Resonanz, plant die Deutsche Märchenstraße in Zusammenarbeit mit ihren Mitgliedsstädten weitere Workshops zur Unterstützung der Figurendarsteller anzubieten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Konsumenten vertrauen auf Bio-Fleisch aus Immenhausen

Immenhausen. Nachhaltigkeit, „Bio“ und Tierschutz bestimmt heute vielfach das Einkaufsverhalten der Konsumenten. Darauf reagiert der Bauernhof Söder.
Konsumenten vertrauen auf Bio-Fleisch aus Immenhausen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.