Tagung der Evangelischen Akademie

+
Christine Eichel - Fernsehregisseurin und frühere Kulturchefin von Cicero und Focus.

"Fabelerzähler Luther": Lesung mit Christine Eichel am Freitag, 8. September bei der Tagung der Evangelischen Akademie Hofgeismar.

Hofgeismar.  Nicht um Luthers Thesen zur Reformation soll es bei der Tagung der Evangelischen Akademie Hofgeismar von Freitag, 8. September, bis Sonntag, 10. September, gehen, sondern um den Fabelerzähler Luther und seinen Hang zu Sprichwörter, Märchen und Sagen. Höhepunkt der Wochenendtagung ist die Lesung mit Christine Eichel am Freitag, 8. September, 20 Uhr. Sie liest aus ihrem 2015 erschienenen Buch „Deutschland, Lutherland“. Darin schlüsselt sie auf, dass die Reformation einer Kulturrevolution gleichkam, welche die deutsche Kultur und Mentalität bis heute prägt. Es geht dabei längst nicht nur um Religion. Eichel legt dar, warum ein Politiker in den Medien eher Eintopf mögen sollte als Zweierlei vom Reh, warum Frauen so gerne lehren und helfen, warum die Deutschen eine so reiche Musikkultur haben und anderes mehr. Tickets (8 Euro) unter Tel. 05671/881-126.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hilfsgüter gelangen jetzt auch ins ukrainische Kriegsgebiet

7 Lkw voller Spenden aus Nordhessen für die krisengeplagte Region.
Hilfsgüter gelangen jetzt auch ins ukrainische Kriegsgebiet

Schlammschlacht um den Ultralauf DragonheartBattle in Trendelburg

Viele gegenseitige Vorwürfe und dann kam die kurzfristige Absage für Samstag.
Schlammschlacht um den Ultralauf DragonheartBattle in Trendelburg

Hofgeismar: vermisste Schülerin Lara H. ist wieder da

Die seit Montag vermissten 13-jährigen Schülerin Lara H. aus Hofgeismar ist wieder da
Hofgeismar: vermisste Schülerin Lara H. ist wieder da

Heiligenrode: Kindergarten mit Schriftzug beschmiert

Vermutlich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch hat ein Unbekannter die Wand eines Kindergartens in Heiligenrode mit Sprühfarbe beschmiert. Die Polizei sucht Zeugen.
Heiligenrode: Kindergarten mit Schriftzug beschmiert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.