Den Titel vor Augen

Von HELMUT KRMLERWolfhagen. Gerade noch vermittelte Thaipanther Heinfried Wicke den jungen Teilnehmern der Schnupperkurse der Wolf

Von HELMUT KRMLER

Wolfhagen. Gerade noch vermittelte Thaipanther Heinfried Wicke den jungen Teilnehmern der Schnupperkurse der Wolfhager Jugendpflege die Grundzge seines Sportes des Thaiboxens. Bald ist mehr gefordert, denn am 5. Juni muss der Thaipanther nicht nur sein gesamtes Wissen parat haben, sondern auch jede Menge Kondition mitbringen: An diesem Freitag kmpft Heinfried Wicke in Hannover um die Deutsche Meisterschaft. Der Kampf wird im K1- Thaiboxen ausgefhrt und geht ber 4 x 3 Minuten. Sein Gegner ist der 29-jhrige, 88 Kilogramm schwere, Stefan Rhode aus Detmold, der als klarer Favorit in den Kampf gehen wird.

Er ist durch seine gewaltige Schlagkraft und seine Knock Outs bekannt, so Heinfried Wicke, der sich momentan intensiv auf das Duell vorbereitet. Dazu gehrte auch das Training mit der hollndischen Thai-Box-Legende und dreifachem K1 Champion Peter Aerts in Oberhausen. Peter Aerts ist noch aktiv im Eurosport K1 Fight Club zu sehen. Im Besonderen sind seine harten Low Kicks, sowie seine boxerische Technik zu beneiden, so Heinfried Wicke. Mein Training ist natrlich zur Zeit sehr hart. Die Wege sind meistens sehr weit und kosten Zeit und Geld die Trainingseinheiten finden in Dortmund, Oberhausen, Hannover sowie die boxerische Vorbereitung in Korbach und beim BSV Kassel statt. Trotzdem findet der Thaipanther noch Zeit, zusammen mit seinem Co-Trainer und dem Jugendleiter Frank Mahlich fr die Wolfhager Jugendgruppe eine Ausflugsfahrt zum Titelkampf zu organisieren. Und sich ber den Erfolg des Jugendtrainings im Wolfhager Medifit (jeden Samstag, 15 Uhr) zu freuen.

Es ist eine sehr groe Gruppe zusammengekommen, die Spa an den Trainingseinheiten hat. Die bestehen hauptschlich aus Power Training mit Sit Ups, Liegesttzen, Power Boxen und Kicks, sowie Kniesten alles ohne harten Kontakt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Nordhessen hat allen Grund, stolz zu sein“: Abschluss des größten Breitbandausbauprojekts in Europa

Der Breitbandausbau in Nordhessen ist abgeschlossen. Das wurde in Bad Emstal gefeiert. Mit dabei war unter anderem Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus.
„Nordhessen hat allen Grund, stolz zu sein“: Abschluss des größten Breitbandausbauprojekts in Europa

Unser Habichtswald: Mit Eiche und Kirsche zum artenreichen, altersdurchmischten Wald

Wie geht's dem Habichtswald? Darauf und auf viele weitere Fragen haben uns Uwe Zindel und Arnd Kauffeld vom Forstamt Wolfhagen Antworten gegeben.
Unser Habichtswald: Mit Eiche und Kirsche zum artenreichen, altersdurchmischten Wald

Ein Rohstoff unterwegs: Flöße auf der Oberweser – viel mehr als nur Nostalgie

Aus Holz aus dem Reinhardswald fertigen die Weserflößer ihre historischen Wassergefährte. Damit erhalten sie ein uraltes Handwerk. 
Ein Rohstoff unterwegs: Flöße auf der Oberweser – viel mehr als nur Nostalgie

Meisterschaft zur Waldarbeit: Vanessa Schulz Siegerin der Herzen

Die 14. Hessischen Waldarbeitsmeisterschaften fanden im September in Lohfelden-Vollmarshausen statt. Als einzige Frau trat die 25-jährige Vanessa Schulz aus …
Meisterschaft zur Waldarbeit: Vanessa Schulz Siegerin der Herzen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.