Traditioneller Festbier-Anstich auf dem Löwenhof in Lohfelden

1 von 11
Die Huskies-Delegation mit Bobby Carpenter (Trainer), Joes Gibbs (GF Huskies) und Rico Rossi (sportl. Leiter).
2 von 11
Hans-Jürgen Fehr, Christian Stange (Betriebsleiter Meissner-Fruchthandel) undTom Meissner (GF Meissner-Fruchthandel)
3 von 11
Hiltrud Küfner (Hotel zur Post) und Günther Hose (Betriebsleiter Wilhelmsthaler Mineralbrunnen GmbH)
4 von 11
Andreas Fehr (Fa. Fehr), Europaabgeordnete Martina Werner und Jochen Johannink (stellv. Vorstandsvorsitzender Kasseler Sparkasse)
5 von 11
Kreistagsvorsitzender Andreas Güttler, Lohfeldens EX-Bürgermeister Michael Reuter, Bauunternehmer Volker Emmeluth
6 von 11
Andreas Hirsch (Getränke-Waldhoff) und Andreas Andrawas (GF Glinicke Fuhrparkmanagement)
7 von 11
Christian Schmitt (GF Richter-Gebäudedienste), Michael Hohmann (Michael Hohmann (Vorstandsvorsitzender Raiffeisenbank Baunatal)
8 von 11
Lohfeldens Bürgermeister Uwe Jäger, Hütt-Chef Frank Bettenhäuser und Löwenhof-Wirt Hans-Jürgen Fehr.

Ein bernsteinfarbenes Festbier aus der Hütt-Brauerei und nordhessische Schlachte-Spezialitäten aus der Löwenhof-Küche verwöhnten die geladenen Gäste beim traditionellen Anstich in Lohfelden.

Lohfelden. „Ohne Gäste gäbe es keine Gastronomie – Danke, dass sie alle heute abend zu uns auf den Löwenhof gekommen sind“, blickte der Lohfeldener Gastronom Hans-Jürgen Fehr bei seiner Begrüßung der geladenen Gäste in eine dicht gefüllte Festscheune. Die durchzogen war von köstlichem Duft nordhessischer Schlachte-Spezialitäten. Interessanterweise auf fast jedem Teller vertreten: Weckewerk, das beim traditionellen Festbier-Anstich auf dem Löwenhof einfach dazugehört. Und – so das einstimmige Urteil – hier einfach richtig gut schmeckt. Hütt-Chef Frank Bettenhäuser hatte für den Abend wieder ausreichende Mengen der unfiltrierte, bernsteinfarbenen Spezialität geliefert. Und das, obwohl zur Zeit an der Knallhütte kurzeitig nicht gebraut werden kann: „Wir müssen die Elektronik unseres Sudhauses erneuern. Dafür steht die Produktion einige Tage still. Aber wir haben ausreichende reserven“, beruhigte Bettenhäuser die aufgeschreckten Biertrinker. Mit würziger Grundlage und süffiger Begleitung (von Bürgermeister Uwe Jäger zaghaft aber erfolgreich mit wenigen Schlägen angezapft) stand der gesellige Abend im Löwenhof wieder ganz im Zeichen zwanglosen Austauschs

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gegen das Vergessen: Nachfahren jüdischer Bürger in Zierenberg

Auf Einladung der AG Erinnerungskultur kamen Susan Olsburgh und Dorothy Sadlik nach Zierenberg, um Stationen aus ihrem Leben zu besuchen und Schülern ihre Geschichte zu …
Gegen das Vergessen: Nachfahren jüdischer Bürger in Zierenberg

Vollmarshausen holt kölsche Kultband Höhner zum 1000-Jahre-Jubiläum

Anlässlich eines 1000-jährigen Geburtstages kann man es schon mal so richtig krachen lassen. Das sagen sich die Organisatoren des Vollmarshäuser Jubiläums, das im …
Vollmarshausen holt kölsche Kultband Höhner zum 1000-Jahre-Jubiläum

Wichtige Begleiter: Beste Ehrenamtliche in Turnvereinen gesucht

Über 8.600 Kinder und Jugendliche werden von ehrenamtlichen Mitgliedern in über 100 Turnvereinen unterstützt. Dieses Engagement möchte nun der Landkreis Kassel würdigen.
Wichtige Begleiter: Beste Ehrenamtliche in Turnvereinen gesucht

Zwei Leichtverletzte und ein Sachschaden von 100.000 Euro: A 44 war voll gesperrt

Am Freitagmorgen war die Autobahn 44, zwischen der Anschlussstelle Zierenberg und Anschlussstelle Wilhelmshöhe in Fahrtrichtung Kassel kurze Zeit voll gesperrt.
Zwei Leichtverletzte und ein Sachschaden von 100.000 Euro: A 44 war voll gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.