Die Trendelburger Kunstinitiative lädt ein

+
Helga Dragoner hat ihre Galerie im alten Kuhstall in Eberschütz ebenfalls geöffnet.

Die Ateliers und Werkstätten der Mitglieder der Trendelburger Kunstinitiative „Kunst säen und sehen“ besuchen.

Trendelburg. Kunstwerke aus der Nähe betrachten, mit den Künstlerinnen und Künstlern ins Gespräch kommen – am Sonntag, 23. April, sind wieder alle Interessierten von 11 bis 18 Uhr eingeladen, die Ateliers und Werkstätten der Mitglieder der Trendelburger Kunstinitiative „Kunst säen und sehen“ zu besuchen.

An diesem Tag öffnen die Künstlerinnen und Künstler ihre Werkstätten, Ateliers und Ausstellungsräume, um Raum zu schaffen für Begegnungen, Gespräche und Informationen in angenehmer und entspannter Atmosphäre. Auf Wunsch besteht auch die Möglichkeit zum Erwerb eines Werkes. Die Künstlerinnen und Künstler freuen sich auf ihren Besuch.

Bereits einen Tag vorher, am Samstag 22. April, fällt von 14 bis 18 Uhr der Startschuss für die neue Aktion „Stühle raus – wir lassen Trendelburg (nicht) sitzen“. Geplant ist ein Aktionstag, an dem gemeinsam Stühle kreativ gestaltet werden können, ein Stuhlobjekt geplant und ggf. begonnen werden kann und ein lockerer, anregender und kreativer Gedankenaustausch über die Gestaltung des Projektes in Gang kommt. „Quasi als ‘Initialzündung’ und Ideengeber“, erhofft sich die Kunstinitiative „Kunst säen und sehen“. Mitgebracht werden sollten neben eventuell vorhandenen Stühlen, Farben, Accessoires, Verbindungsmaterial – zum Beispiel Kabelbinder, Draht, Seile und ähnliches – sowie alles, was sonst noch für die Gestaltung brauchbar erscheint. Ort der Veranstaltung ist das alte Rittergut Abgunst – die ehemaligen Räume Raiffeisenmarkt – in Trendelburg.

Mitwirkende

Die (Tages-)Adressen der mitwirkenden Künstler sind:

-Gerda Schumacher, Malerei, Domäne 2d, Trendelburg

-Diethart Rindermann, Fotografie, Altes Tor 36 in Trendelburg

-Jutta Eisenecker und Corinna Goßmann, Malerei, Rathaus-Galerie von 11 bis 17 Uhr, Am Rathaus 8, Trendelburg

-Annemarie Feuring, Malerei, die aktuelle Ausstellung im Rathaus in Trendelburg ist von 14 bis 17 Uhr geöffnet

-Ariane Zuber sowie Marga Hillebrand, Malerei, Alte Mühle 10 (beim Campingplatz), Trendelburg

-Rolf Steiner, Bildhauerwerkstatt, Baubergstraße 5 in Deisel

-Glashaus-Atelier Werner Zülch, Deisel; zu Gast die Künstlergruppe ZI Zeicheninstitut Kassel (Henning Lutze, Bernhard Skopnik, Reinhold Weber)

-Helga Dragoner, Malerei, Galerie im alten Kuhstall, Leineweberstraße 5 (gegenüber Kirche) in Eberschütz

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gasherd-Explosion in Calden: Zwei Verletzte

In Calden explodierte ein Gasherd und verletzte zwei Anwesende schwer. Sie wurden in ein Kasseler Krankenhaus gebracht. Ursache war vermutlich ein technischer Defekt.
Gasherd-Explosion in Calden: Zwei Verletzte

Unbekannter zündete LKW in Helsa an

Ein Unbekannter zündete Zeitungen unter einem LKW in Helsa an. Die Freiwillige Feuerwehr konnte schlimmeres verhindern, die Polizei sucht Zeugen des Vorfalles.
Unbekannter zündete LKW in Helsa an

Bagger beschädigt Brücke bei Bundesstraße

Ein Bagger beschädigte eine Brücke über der Bundesstraße 3 bei Fuldatal, als der Fahrer versuchte mit seinem zu hohen Sattelzug samt Anhang unter der Brücke entlang zu …
Bagger beschädigt Brücke bei Bundesstraße

Mitmachen: Schulranzen-Sammelaktion

Die Lilli-Jahn-Schule in Immenhausen sammelt zusammen mit Patricia Schützenberger ausrangierte Schulranzen für Kinder auf der ganzen Welt.
Mitmachen: Schulranzen-Sammelaktion

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.