Trittin ist für Erdverkabelung

Wir von Bndnis 90/Die Grnen sprechen uns eindeutig fr eine Erdverkabelung aus, wenn geplante Stromtrassen nah an Wohngeb

Wir von Bndnis 90/Die Grnen sprechen uns eindeutig fr eine Erdverkabelung aus, wenn geplante Stromtrassen nah an Wohngebieten vorbeifhren oder ausgewiesene Naturschutzgebiete berhren, diese klare Aussage machte jetzt Ex-Bundesumweltminister Jrgen Trittin bei einer ffentlichen Diskussionsrunde im Gasthaus Zur Krone in Wendershausen. Der Vorsitzende und Sprecher der Brgerinitiative Keine 380-kV-Freileitung im Werra-Meiner-Kreis, Klaus Rohmund hatte zu dieser Veranstaltung eingeladen.

Unter den rund 50 Zuhrern befanden sich auch Witzenhausens Brgermeisterin Angela Fischer, Friedhelm Junghans, Brgermeister der Gemeinde Meiner und Ralf Wassermann, Vorsitzender der Brgerinitiative des Kreises Hersfeld-Rotenburg. Laut Aussage von Klaus Rohmund wren allein 15 Ortschaften im Werra-Meiner-Kreis von einer mglich Osttrassenvariante der 380-kV-Hochspannungsleitung betroffen. Der BI-Sprecher des inzwischen 610 Mitglieder zhlenden Vereins, freute sich deshalb auch darber, dass Trittin in den betroffenen Bereichen eine Erdverkabelung fr notwendig erachtet.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Erste Saison im neuen Naturpark Reinhardswald

Mit Hashtag "#herzverlieren" Lieblingsorte zeigen und Preise gewinnen.
Erste Saison im neuen Naturpark Reinhardswald

Bad Emstaler trägt am liebsten Frauenkleider

Cross-Dresser Jörg Hüttenberger ist immer in Rock oder Kleid unterwegs.
Bad Emstaler trägt am liebsten Frauenkleider

Ein "Deutsches Requiem"

Gemeinsames Konzert der Kreiskantoreien Wolfhagen und Marburger Land.
Ein "Deutsches Requiem"

8. Wolfhager Kleinkunst-Winterfestival 2020

Eine Mischung aus Comedy, Show und Musik im Wolfhager Kulturladen.
8. Wolfhager Kleinkunst-Winterfestival 2020

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.